Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Thing – Neue Screenshots


1 Bilder The Thing – Neue Screenshots
Das Spiel zum Horrorfilm von John Carpenter wird für die Playstation 2, den PC und die XBox erscheinen und in den USA soll es im dritten Quartal so weit sein. Bei Gamespy wurden einige frische Screenshots veröffentlicht, aber leider wird nicht gesagt aus welcher der drei Versionen die Bilder stammen. Neue Informationen gibt es an dieser Stelle auch nicht, aber bei Computer and Video Games kann man jetzt einen passenden Previewartikel finden.
Das Survival Horror-Game „The Thing“ ist einige Monate nach den Geschehnissen im gleichnamigen Film angesiedelt. Der Held Blake wird zusammen mit einer militärischen Spezialeinheit losgeschickt um herauszufinden, warum der Funkkontakt zu einer norwegischen Forschungsstation abgebrochen ist. Dort angekommen müssen die Männer feststellen, dass nicht viel von den Wissenschaftlern übrig geblieben ist und das abstoßende außerirdische „Ding“ macht ihnen das Leben zur Höhle. Dieses Wesen ist nämlich überaus aggressiv und vor allem kann es die Gestalt seiner Opfer annehmen. Ein infizierter Mensch kann für seine Kumpels zur tödlichen Gefahr werden und im Prinzip kann man dadurch niemandem mehr vertrauen. Ohne die Teammitglieder kommt der Spieler dummerweise nicht weiter und das so genannte „Trust and Fear“-System ist dabei besonders wichtig. Jeder der Charaktere hat nämlich eine eigene Persönlichkeit und man muss immer darauf achten, dass die anderen dem Helden vertrauen. Wenn man geschickt kämpft oder in anderen Situationen richtig handelt erkennen die Leute, dass man nicht infiziert ist. Beim geringsten Verdacht können die Figuren andererseits völlig durchdrehen und es kann passieren, dass der Hauptcharakter von seinen eigenen Freunden erschossen wird. Das zweite wichtige Element ist die Angst. Die Figuren fürchten sich zum Beispiel wenn man sie längere Zeit allein lässt und sie verkriechen sich im schlimmsten Fall in einer Ecke, so dass man auf dem weiteren Weg keine Unterstützung mehr zu erwarten hat. In „The Thing“ werden drei Charakterklassen unterschieden. Es gibt Soldaten, Techniker und Mediziner. Die Soldaten sind natürlich die stärksten Kämpfer. Darüber hinaus ist ihr Vertrauenswert sehr hoch und ihr Angstlevel am niedrigsten. Aber falls sie dann doch einmal durchdrehen sind sie dafür auch besonders gefährliche Feinde. Die Techniker sind für das Bedienen von Computer und anderen Maschinen zuständig und sie können Sachen reparieren sowie Hindernisse auf dem Weg schaffen. Die Techniker sind leider sehr misstrauisch und zusätzlich besonders ängstlich. Die Sanitäter kümmern sich selbstverständlich um Verletzte und sie können außerdem den Angstlevel der Teammitglieder senken. Der Spieler kann den einzelnen Figuren oder einer Gruppe Befehle erteilen (dafür gibt es auch eigenes Menü). The Thing ist ziemlich actionreich und man kann Flammenwerfer, Granaten und sonstige mächtige Waffen einsetzen, aber zwischendurch müssen immer wieder ein paar Puzzles gelöst werden. In den Außenbereichen sind verschiedene Wetterbedingungen zu beobachten und wenn die Charaktere in der Kälte herumlaufen können sie davon krank werden. Das Ding tritt (wenn es nicht im Körper eines Opfers verborgen ist) in drei verschiedenen ekligen Varianten auf, die im Text auch noch genauer beschrieben werden. Bei Computer and Video Games wurden ebenfalls einige Screenshots veröffentlicht, die aber (glaube ich jedenfalls) zumindest teilweise schon mal auf einer anderen Seite zu sehen waren. Den Text findet ihr hier: www.computerandvideogames.com/previews/previews_story.php?id=25151

Ceilans Meinung:
Im Text sind leider nur wenige neue Informationen zu finden, aber dort wird alles noch einmal recht gut zusammengefasst. Und die frischen Screenshots sehen wieder sehr vielversprechend aus. Schade dass nicht dabeisteht aus welcher Version des Spiels die Bilder stammen. Die Screenshots bei CVG gehören wohl zur PC-Version. Die Beschreibung hört sich ziemlich vielversprechend an und die Sache mit den Teammitgliedern sowie den dazugehörigen Vertrauens- und Angstproblemen ist nicht schlecht. Für die Playstation 2 gibt es zwar eigentlich schon genug Survival Horror-Games, aber The Thing ist vielleicht eine gute Ergänzung. Und im PC-Bereich wird ja in dieser Hinsicht sowieso nicht viel geboten. Man darf also gespannt sein. Irgendwo stand mal dass auch eine GBA-Variante erscheinen soll, aber davon habe ich danach nichts mehr gelesen.

Quelle: www.gamespydaily.com

e_gz_ArticlePage_Default