Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Thing - Neue Screenshots


1 Bilder The Thing - Neue Screenshots
Neben dem GBA-Spiel Monster Force hat Universal Interactive gerade auch eine Vorabversion von "The Thing" gezeigt und zu diesem Spiel wurde bei Gamespot ebenfalls ein neuer Text mit den wichtigsten Informationen und Eindrücken veröffentlicht. Die meisten Details waren aber schon vorher bekannt. Dafür gibt es aber wenigstens zehn neue Screenshots zu sehen, die offensichtlich aus der Playstation 2-Version stammen. The Thing wird zusätzlich für die Xbox und den PC erscheinen. Das Spiel wird von einem englischen Team namens Computer Artworks entwickelt und es ist im Großen und Ganzen ein Survival Horror-Game. Doch anders als in Spielen wie Resident Evil ist man meistens nicht allein unterwegs sondern man wird von einem Team begleitet, was natürlich auch das gesamte Gameplay beeinflusst. The Thing ist kurz nach dem Ende des gleichnamigen Films von John Carpenter angesiedelt und der Spieler soll zusammen mit einer militärischen Spezialeinheit das Verschwinden der Wissenschaftler aus dem Movie aufklären. Man erforscht deshalb die dazu passenden Umgebungen und dort trifft man vor allem auf das aggressive außerirdische "Ding", das seine Gestalt beliebig verändern kann. Verschiedene Charaktere schließen sich der Gruppe an und man kann immer bis zu vier Leute mitnehmen. Dabei werden drei "Klassen" unterschieden: Soldaten, Techniker und Mediziner. Diese haben natürlich jeweils spezielle Fähigkeiten, ohne die man in manchen Situationen nicht weiterkommen würde. Ein besonders spannendes Element hängt mit der Verwandlungsfähigkeit der außerirdischen Kreatur zusammen, denn man kann nie wissen ob die eigenen Kumpels nicht vielleicht getarnte Aliens sind. Die Teammitglieder denken darüber hinaus genauso und man muss sie ständig davon überzeugen, dass man wirklich ein Mensch ist. Dafür wurde eine eine spezielle Anzeige (Thrust Meter) ins Spiel eingebaut und man kann so erkennen wie groß das Vertrauen der anderen gerade ist. Wenn die Charaktere dem Spieler nicht vertrauen kann es sein, dass sie Befehle verweigern oder ihn nicht unterstützen. Dazu kommt auch noch der Faktor "Angst", denn die Teammitglieder können zum Beispiel in Panik geraten, wenn ihnen die Umgebungen verdächtig vorkommen. Man muss den Hilfscharakteren deshalb ein gewisses Gefühl der Sicherheit vermitteln, indem man ihnen Waffen zur Verteidigung überlässt oder sie beschützt. Mithilfe von Bluttests kann man herausfinden ob jemand ein getarnter Außerirdischer ist. Im Spiel kommt die Third Person-Perspektive zum Einsatz und dank der verschiedenen Menüs kann man die anderen Charaktere zum Beispiel mit Waffen oder Munition versorgen. Im Text wird dann noch das Kampfsystem beschrieben. Laut Gamespot sieht die Playstation 2-Version schon fantastisch aus, die Texturen sind überaus detailliert und man bekommt geniale Licht- und Partikeleffekte zu sehen. Das Game soll aber trotzdem erst im Herbst erscheinen (es ist wohl zwischendurch verschoben worden). Auf den Screenshots sind verschiedene Verwandlungsformen des Dings und ein paar Charaktere zu sehen: http://gamespot.com/gamespot/filters/products/screenindex/0,11104,457774,00.html

Ceilans Meinung:
Die Screenshots sehen immer wieder genial aus und die Playstation 2-Version muss sich wohl nicht vor der bisher gezeigten Xbox-Variante verstecken. Ein paar Sachen werden natürlich etwas schlechter aussehen, aber insgesamt wird die Hardware der Sony-Konsole anscheinend sehr gut ausgenutzt. Die Bilder sind leider ein bisschen pixelig (ich denke mal dass sie vergrößert wurden), aber man bekommt trotzdem ein paar hübsche Effekte zu sehen. Für Horrorfans dürfte The Thing ziemlich interessant werden und es ist offensichtlich kein einfacher Resident Evil-Klon. Die Idee mit den Teammitgliedern und ihren Ängsten ist auf jeden Fall recht innovativ.

Quelle: gamespot.com

e_gz_ArticlePage_Default