Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Curse: The Eye of Isis – Neue Infos und Screenshots


1 Bilder Curse: The Eye of Isis – Neue Infos und Screenshots
“Curse: The Eye of Isis” ist ein Survival Horror/Action-Adventure von Asylum Entertainment, das für die Playstation 2 und den PC erscheinen wird. Zu diesem Spiel wurde jetzt ein neue interessantes Interview veröffentlicht, in dem unter anderem die Story und die verschiedenen Umgebungen angesprochen werden.
Curse ist im England des 19. Jahrhunderts angesiedelt, also im viktorianischen Zeitalter und mitten in der industriellen Revolution. Dadurch soll das Spiel etwas Abwechslung von den futuristischen Szenarien bieten die häufig in ähnlichen Titeln auftauchen. Trotzdem war die Technik damals schon so weit fortgeschritten, dass natürlich einfachere Vorläufer von heutigen Schusswaffen und Maschinen genutzt werden können. Alles beginnt damit dass ein unbezahlbares Artefakt gestohlen wird. Die beiden Helden, der Ingenieur Darien Dane und die Hellseherin Verity Sutton, wollen das Geheimnis um den Diebstahl lösen und das Abenteuer führt sie von London bis zum dramatischen Höhepunkt in Ägypten. Am Anfang ist man im so genannten Museum of Great Britain unterwegs und jeder der einzelnen Räume ist sehr individuell gestaltet. Darüber hinaus lauern hinter jeder Ecke die verschiedensten Gefahren und man kann nie wissen was passiert wenn man die nächste Tür öffnet. Später befinden sich die beiden Helden auf einem originalgetreu nachgebauten Schiff und die anderen Levels wurden ebenfalls unter Zuhilfenahme von alten Bauplänen und Fotos erschaffen. Der namensgebende Fluch erstreckt sich auf sämtliche Elemente in der Spielwelt und es kann passieren, dass selbst die Umgebungen plötzlich zum Leben erwachen. Genauere Details werden aber noch nicht verraten, weil die Spannung erhalten bleiben soll. Curse nutzt die typische Third Person-Ansicht und zwischendurch wechselt immer wieder die Kameraperpektive, wodurch die spannende Atmosphäre zusätzlich unterstützt werden soll. Dutzende von Gegner müssen mithilfe von unterschiedlichen Waffen (man kann eher „normale aber auch einige recht exotische finden) ins Jenseits befördert werden und darüber hinaus kommen natürlich auch die Puzzle-Elemente nicht zu kurz. Die Rätsel werden angeblich besonders geschickt in die Story miteinbezogen. Sämtliche Szenen werden in Echtzeit berechnet und man wird nicht übermäßig viele Zwischensequenzen zu sehen bekommen, weil diese den Spielfluss unterbrechen würden. Man kann auch die Egoperspektive nutzen, um zum Beispiel Objekte genauer zu betrachten. Die Umgebungen sind riesig und die Spieler sollen sehr lange beschäftigt werden. Genauere Angaben zur ungefähren Spieldauer gibt es aber nicht. Als Inspiration für Curse haben die unterschiedlichsten Horrorfilme, -bücher und –spiele gedient. Ein Releastermin wird leider nicht genannt. Dafür sind passend zum Text ein paar Screenshots zu sehen.

Ceilans Meinung:
Ich glaube bis zum Erscheinen des Spiels wird noch einige Zeit vergehen, denn ich habe bis jetzt nur einmal davon gehört. Das war als die offizielle Webseite an den Start ging und es ist noch nicht besonders lange her. Und hier wurden wohl auch nur einige Screenshots erwähnt. Die Geschichte von Curse: The Eye of Isis gefällt mir schon recht gut und das 19. Jahrhundert ist ein ziemlich interessantes Setting für ein solches Spiel. Und ein Fluch bietet natürlich viele verschiedene Möglichkeiten, um tolle Gegner und Fallen einzubauen. Ansonsten kann man nur hoffen, dass das Spiel auch noch einige neue Ideen mitbringt. Denn zumindest im Playstation 2-Bereich ist die Konkurrenz ja nicht zu verachten. Die Screenshots sind noch nicht besonders aussagekräftig, aber sie sehen trotzdem ziemlich gelungen aus. Ich werde das Spiel mal im Auge behalten und Fans des Horror-Genres sollten das möglicherweise auch tun.

Quelle: www.ferrago.co.uk

e_gz_ArticlePage_Default