Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Crusader Kings – Erste Infos


1 Bilder Crusader Kings – Erste Infos
Der amerikanische Publisher Strategy First hat gerade zwei neue Spiele angekündigt. Neben dem Rollenspiel Prince of Qin (das hier bereits angesprochen wurde) ist ein Strategiespiel namens „Crusader Kings“ aufgetaucht und auf verschiedenen Seiten kann man nun die dazugehörige Pressemitteilung finden. Darin werden ein paar wichtige Features zusammengefasst und die grundsätzliche Thematik wird vorgestellt. Crusader Kings wird wie Universalis I und II von Paradox Entertainment entwickelt und die Leute von Strategy First freuen sich angeblich darüber dass sie wieder mit diesem Team zusammenarbeiten dürfen. Crusader Kings soll die Stärken der anderen Spiele mit neuen Ideen verbinden. Im Game kommt offensichtlich die selbe Engine zum Einsatz, die auch bei den Europa Universalis-Spielen verwendet wurde. Laut Paradox Entertainment begann man mit Universalis ein großes Puzzle, das jetzt um ein weiteres Teil ergänzt wird. Denn diesmal geht es wie man mit etwas Fantasie schon am Namen erkennen kann um das Mittelalter sowie die dazugehörigen Königreiche und Gruppierungen. Was das Gameplay betrifft soll Crusader Kings genauso komplex werden wie die anderen beiden Strategiespiele. Man bekommt die Kreuzzüge, die Kämpfe gegen die mongolischen Invasoren und viele andere historische Ereignisse zu sehen. Dabei geht es nicht nur um die spannenden Kriege sondern auch um diplomatische Maßnahmen sowie das Management der verschiedenen Ressourcen. Crusader Kings konzentriert sich dabei auf die Zeit zwischen 1066 und 1419 AD. Die Welt des Spiels erstreckt sich von Europa über den Ural bis in den Osten und darüber hinaus ist man in Teilen Persiens, auf der arabischen Halbinsel sowie an der Küste Nordafrikas unterwegs. Crusader Kings ist eine realistische Simulationen der mittelalterlichen Gesellschaft und dabei werden die verschiedensten Faktoren wie etwa die Gesetze dieser Zeit oder die religiösen Hintergründe berücksichtigt. Der Spieler kontrolliert die unterschiedlichsten Nationen, christliche Klöster sowie andere wichtige Gruppen und man kann sich zum Beispiel für verschiedene Ritter- oder Mönchorden entscheiden (Tempelritter, Deutschritter usw.). Adlige und Bischöfe verwalten die einzelnen Provinzen und der Spieler muss möglichst viel Macht und Reichtum anhäufen um ein riesiges Reich aufzubauen. Dieses Gebiet muss natürlich auch verteidigt werden und im Spiel findet man angeblich ein besonders interessantes Kampfsystem. Dabei werden die verschiedenen Kampfstile dieser Epoche berücksichtigt und man bekommt sowohl simple als auch recht fortschrittliche Methoden zu sehen. Anders als in Europa Universalis geht es jetzt eher um Ehre und Macht als um das pure Ausdehnen der Grenzen. Um noch mehr Langzeitspaß zu garantieren haben die Entwickler ein interessantes Feature eingebaut. Die Nachwuchsstrategen können nämlich ihre Spielstände speichern um sie anschließend in Europa Universalis II weiterzuverwenden. So kann man auch nach dem Ende des Mittelalters weiterspielen. Laut Pressemitteilung soll das Spiel im Herbst erscheinen. Bis jetzt wurden leider noch keine Screenshots oder andere Bilder veröffentlicht.

Ceilans Meinung:
Europa Universalis gehört zu den Spielen mit denen ich mich noch nicht beschäftigt habe. Ich mag Strategiespiele zwar im Prinzip recht gern, aber dieses Exemplar fand ich nicht besonders ansprechend (zu viele langweilige Karten). Wobei mir das Szenario im neuen Spiel wirklich gut gefällt. Das Mittelalter ist meine Lieblingszeit was historische Strategiespiele betrifft und die Beschreibung hört sich bis jetzt gar nicht mal so übel an. Nur wird im Moment ja noch nicht allzu viel verraten. Aber man kann wohl davon ausgehen dass schon bald zusätzliche Informationen und vor allem auch Screenshots auftauchen. Die Fans der Europa Universalis-Reihe dürfen auf jeden Fall gespannt sein. Die Idee mit dem importierten Spielstand ist meiner Meinung nach ganz interessant (natürlich nur wenn man Europa Universalis II besitzt).

Quelle: www.worthplaying.com

e_gz_ArticlePage_Default