Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Cruis'n USA: Der Anfang - Leser-Test von Luigi


1 Bilder Cruis'n USA: Der Anfang - Leser-Test von Luigi
Es gibt viele Teile der Cruis'n Reihe; einer davon erschien leider nicht als PAL Version. Alles fing mit Cruis'n USA an. Es erschien am 9. Februar 1998 in Deutschland.

Gameplay:
Einen Modus bietet uns das Spiel leidet nur. In diesem Modus muss man 14 Strecken in allen Teilen der USA fahren. Man fährt an berühmten Sachen wie zum Beispiel das Weisse Haus vorbei und über die Golden Gate Brücke. Um in die nächste Strecke zu kommen muss man immer erster werden. Man hat hier keine Turbos oder sonstige Beschleunigungsmanöver zur Hilfe bekommen. Die Zeit sitzt einem bei diesem Spiel sehr im Nacken. Die Strecken sind in kleinere Abschnitte unterteilt. Überquert man diese Abschnitte, also Checkpoints, so erhält man mehr Zeit dazu. 10 andere Autos fahren noch mit.

Spieldauer:
Um alle 14 Strecken durchzuspielen brauch man circa ein bis zwei Stunden. Leider ist es nicht länger –finde ich sehr schade. Aber zu zweit kann man viel Zeit mit den Spiel verbringen. Ein kleiner Ansporn ist vielleicht folgendes: Spielt man das Spiel durch so kann man sich die Autos in andere Farben aussuchen. Somit könnte man es dreimal durchspielen. Insgesamt kann man ungefähr 10 Stunden mit diesem Spiel verbringen.

Multiplayer:
Sehr gut finde ich, dass man das Spiel zu zweit spielen kann, und somit auch gegen die anderen acht Autos fahren kann. Da es so leicht ist kann man mit seinem Freund wenigstens um den ersten Platz fahren.

Schwierigkeitsgrad:
Einstellen kann man hier leider keinen Schwierigkeitsgrad. Ich finde das sehr schade, denn es geht leider zu schnell durch. Zu zweit ist es aber ein bisschen schwerer als allein.

Sound:
Der Sound ist sehr genial. Während des Spieles kann man sich den Sound beziehungsweise die Musik aussuchen mit der man fahren will. Sechs sehr geile Musikstücke sind das. Der Sound des Motors ist sehr leise, aber man kann ihn schon hören wenn man die Musik etwas leiser stellt. Auch die Motoren der Gegner sind gut zu hören wenn sie an einem vorbeiziehen. Während des Spieles ertönt meist eine Stimme die aber auch überflüssig ist –ich kann jetzt gar nicht sagen was sie genau sagt, weil das sehr schwer zu verstehen ist. Das wars auch schon mit dem Sound, ausser der coolen Musik hat das Spiel nicht viel Sound zu bietet.

Grafik:
Die Autos sind gut dargestellt. Ein Auto soll einen Ferrari 512 TR (Testarossa) darstellen. Die anderen drei Autos sind ebenfalls gut zu bestaunen, man kann sehr gut erkennen wie die Reifen qualmen wenn man in die Kurven geht. Die ganze Umgebung wie zum Beispiel die Strassen, Bäume, Laternen und Strassenschilder sehen sehr gut aus. Naja, die Bäume sehen zwar immer gleich aus, aber beim fahren fällt das nicht sonderlich aus :). Auch die Wüsten und Wald Strecken sind sehr gut dargestellt worden.

Fazit:
Ein sehr geiles Racing Game erwartet Euch hier. Viele kleine Features machen das Spiel sehr perfekt. Ich kann es allen Ninendo 64 Besitzern empfehlen. Das Spiel unterstütze die Batteriespeicherfunktion sowie die Memory Card mit neun Seiten. Leider kann man hier keinen anderen Modi fahren. Mit einer leichten Tastenkombination kann man die Autos auch als Schulbusse oder Polizei Autos fahren.

Negative Aspekte:
Meist zu leicht

Positive Aspekte:
Gute Strecken und Autos

Infos zur Spielzeit:
Luigi hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Luigi
  • 7.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default