Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Crazy Taxi: Die PS 2 Umsetzung - Leser-Test von buckshot


1 Bilder Crazy Taxi: Die PS 2 Umsetzung - Leser-Test von buckshot
Segas neues Geschäftkonzept als Plattform übergreifender Softwareentwickler trägt erste Früchte. Allerdings zeichnet sich für die PS 2 Umsetzung des Arcade-/Dreamcast Hits CRAZY TAXI im Grunde gar nicht SEGA selbst, sondern ACCLAIM verantwortlich. Am Spielkonzept ändert dies aber nicht das Geringste. Als "Taxi-Driver" einer, stark ans Stadtbild von San Francisco angelegten, virtuellen Stadt gilt es Fahrgäste innerhalb eines engen Zeitlimits an ihren gewünschten Zielort zu chauffieren. Verkehrsregeln spielen dabei eine eher untergeordnete Rolle! Kreuzungen werden bei dunkelroter Ampel überquert, Abkürzungen durch vollbesetzte Straßen-Cafes sind keine Seltenheit und die Rush-Hour umgeht man am besten mit einem halsbrecherischen Sprungmanöver. Wer bremst verliert, Zeit ist schließlich Geld! Spielerisch identisch, müssen in grafischer Hinsicht leider erneut Kompromisse, im direkten Vergleich zur DREAMCAST Variante, eingegangen werden. Dies zeigt sich sowohl in einer niedrigeren Auflösung, wie auch deutlich sichtbarer Treppchenbildung an Polygonkanten. Nichts desto trotz, bleibt CRAZY TAXI eine absolute Spielspasskanone mit gehörigem Suchtfaktor und fesselt mit seinem rasanten Gameplay für Wochen ans Pad!

Infos zur Spielzeit:
buckshot hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    buckshot
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default