Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Crazy Taxi 3 im Gamezone-Test


1 Bilder Crazy Taxi 3 im Gamezone-Test

Mit dem neuesten Spross aus dem Hause Sega schafft es das inzwischen allseits bekannte "Crazy Taxi" nun auch auf die Xbox. Unter dem Titel "Crazy Taxi 3 - High Roller" bekommen wir all das geliefert, was wir schon aus den vorherigen Teilen kennen plus vier neuer Taxen und die Las Vegas Map. Das Spielprinzip hat sich kein bisschen geändert, nach wie vor geht es darum wartende Fahrgäste am Straßenrand aufzulesen und dann in der vorgegebenen und meist sehr knappen Zeit am Bestimmungsort abzuliefern. Dabei scheren uns die Verkehrsregeln ebenso wenig wie die alles andere Gerümpel welches uns den Weg versperrt, denn das Taxi ist mit einigen Spielereien ausgestattet die ihm erlauben gigantische Sprünge zu vollführen oder mit brennenden Reifen in kürzester Zeit auf Endgeschwindigkeit zu beschleunigen. Um die Sache nicht zu leicht zu machen, tauchen viele Fahrgäste in Gruppen zu mehreren Leuten auf, die nacheinander an die verschiedensten Orten abgeliefert werden wollen, während sie uns von hinten voll quatschen.

Ihr seht, die Xbox Version unterscheidet sich, bis auf die neue Karte und die vier neuen Taxen, überhaupt nicht vom Vorgänger "Crazy Taxi 2". Selbst die Steuerung entspricht praktisch der des Dreamcast, was den Einstieg besonders leicht macht. Die Special-Moves sind allesamt erhalten geblieben, nach wie vor kann man per Crazy Dash die Reifen qualmen lassen, mit dem Crazy Drift um die Kurve sliden und mit einem Crazy Backdrift den Wagen auf der Stelle umdrehen.

Auf den ersten Blick kann die gebotene Grafik begeistern. Eine Unmenge an Licht- und Crasheffekten bevölkern den Bildschirm wenn man die Straßenmöblierung zur Seite räumt oder einen Crazy Dash hinlegt, während die Passanten zur Seite stieben. All dies geschieht in recht hoher Geschwindigkeit die einem mitunter schon zum schwitzen bringen kann. Leider bemerkt man auch ziemlich schnell die immer wieder auftauchenden Slowdowns, die zwar genauso schnell gehen wie sie kommen, einer Xbox allerdings nicht gut zu Gesicht stehen. Wenn man dann im gleichen Augenblick auch noch die Häuser und Autos im Hintergrund aufpoppen sieht, fragt man sich zurecht warum solche Ausreißer weder auf der Dreamcast noch auf der PS2 Version zu sehen waren. Allerdings muss man erwähnen, dass diese Störungen immer nur kurz und auch nicht in hoher Zahl auftreten, das geübte Auge allerdings erkennt sie bereits beim ersten Probespiel.

Die Soundkulisse bietet ebenfalls nur die bekannte Kost aus Offspring Punk und Rock, den man entweder lieben oder hassen kann. Zum Spielgeschehen passt er auf alle Fälle hervorragend. Selbst die Stimme aus dem Off ist dieselbe geblieben wie bei den Vorgängern. Dazu gesellen sich die vielen Crashgeräusche und das ständige Geschimpfe der Fahrgäste die einem mitunter mit ziemlich derben Sprüchen belegen und auch schon mal zum Stock greifen um auf uns einzuschlagen.

Durch die zusätzliche Las Vegas Map dürfte der dritte Teil dieser Reihe wohl die meiste Langzeitmotivation beherbergen, insofern man sich an den anderen Teilen nicht schon sattgespielt hat. Ist dem so, empfindet man leichte Enttäuschung zwecks der geringen technischen Mängel und der Abwesenheit jeglicher Innovation. Das ein oder andere Goodie hätte dem entgegengewirkt und nicht den Eindruck entstehen lassen, dass es sich bei "Crazy Taxy 3" lediglich um ein AddOn zu "Crazy Taxi 2" für die Xbox handelt.

  • Peter Grubmair"-"
  • Wer sich noch nicht an den Vorgängern sattgesehen hat, der wird mit dem neuesten "Crazy Taxi" viel Spaß haben, denn das Gameplay kann nach wie vor begeistern und für so manche hektische Stunde vor dem Fernseher sorgen. Kenner der Reihe allerdings werden, bis auf die hinzugefügte Map, kaum etwas Neues entdecken und sich vor allem an den Slowdowns und Popups stören, die zwar nicht schlimm genug sind um den Spielspaß zu mindern, aber doch in regelmäßigen Abständen auftauchen und am Image der Xbox kratzen. Aus diesem Grunde einen Punkt weniger für die Grafik der Xbox-Version, denn es wäre sicher nur eine Sache der Feinabstimmung gewesen das zu unterbinden.
Crazy Taxi 3 (XB)
  • Singleplayer
  • 7,3 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 7/10 
    Sound 8/10 
    Steuerung 7/10 
    Gameplay 8/10 
Pro & Contra
Nach wie vor irrsinnig witziges und schnelles Gamplay
Geringe grafische Schwächen die nicht hätten sein müssen
e_gz_ArticlePage_Default