Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Crash: Nur ein Destruction Derby Klon - Leser-Test von Razor


1 Bilder Crash: Nur ein Destruction Derby Klon - Leser-Test von Razor
Heute berichte ich wieder über ein Xbox Spiel, von denen ich ja einige besitze.
Dieses mal geht's um Crash, ein Spiel bei dem eigentlich nur eines zählt: Zerstören...

1. Spielverlauf
2. Grafik
3. Sound
4. Steuerung
5. Fazit

-----------------
1. Spielverlauf
-----------------

Nach dem ganz gut gelungenen Intro kommt man ins Hauptmenü, in dem man unter diesen Spielmodi auswählen kann:

- Arcade
- Karriere
- Multiplayer
- Optionen
- Replays

Nach einem Druck auf Arcade kann man erstmal seinen Namen eingeben. Danach lassen sich verschiedene Strecken auswählen. Hat man sich eine ausgesucht, kann man aus 2 vorgefertigten Spielarten wählen (z. B. Jeder gegen Jeden, Jäger... ) oder sich selber einen Modus zusammenstellen. Danach geht's auch schon ab auf die Strecke und zum fighten.
Das Hauptziel des Spiels ist es ja nämlich, möglichst viele Autos zu schrotten und selbst so wenig Schaden wie möglich einzunehmen!

Will man doch sofort die Karriere ausprobieren so kann man dies gerne machen. Das Menü hier ist genauso aufgebaut wie das Arcade-Menü. Einziger Unterschied: Man bekommt Punkte für jedes Rennen.

Auch der Multiplayer-Modus ist nicht anders: Hier kann man eben zu zweit, dritt oder viert gegeneinander antreten. Bei den Optionen lassen sich die Controllereinstellungen oder der Sound ändern.
Will man sich nochmal die Replays ansehen, so kann man dies unter dem Punkt Replays machen.

-----------------
2. Grafik
-----------------
Die Grafik ist weitgehend durchschnittlich - nichts besonderes also. Man hätte hier locker mehr rausholen können. Auffallend gut ist jedoch das Schadensmodell der Autos. Jedes noch so kleinste Teil kann "weggecrashed" werden. Im Spiel kann man mehrere Kameraeinstellungen wählen wobei die Verfolgerkamera die beste ist.

-----------------
3. Sound
-----------------
Der Sound ist eigentlich ganz okay. Jedes Rennen wird von rockiger Musik begleitet, jeder Crash macht sich gut und laut bemerkbar!

-----------------
4. Steuerung
-----------------
Die Steuerung ist so, wie man sie von allen Rennspielen erwartet. Die Autos lassen sich einfach steuern, die Menüführung wurde einfach gestaltet.

-----------------
5. Fazit
-----------------
Crash ist ein durchschnittliches Rennspiel. Die Entwickler hätten in Sachen Grafik aber noch viel mehr herausholen können. Leider hat man das Spiel nach schon ca. 2 Stunden durchgespielt und die Motivation ist so niedrig, dass man eigentlich keine Lust hat noch einmal zu spielen.
Wer jedoch mal wieder richtig schön Autos schrotten möchte, sollte zugreifen. Allerdings sind 60 Euro für das Spiel reinste Verschwendung, also empfehle ich, mal bei ebay vorbeizuschauen. Hab selbst das Spiel für 10 Euro ersteigert!

Negative Aspekte:
Schon nach 2 Stunden durchgespielt, keine Motivation zum nochmal spielen

Positive Aspekte:
Einige Spielmodi, gutes Schadensmodell

Infos zur Spielzeit:
Razor hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Razor
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.0/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default