Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Verkaufszahlen von Counterstrike steigen nach Massaker von Erfurt


1 Bilder Verkaufszahlen von Counterstrike steigen nach Massaker von Erfurt
Media Control meldet einen Verkaufsanstieg von Egoshootern insbesondere von Counterstrike. Der Absatz sei von 1387 auf 2180 Einheiten pro Woche gestiegen. Markus Wiedemann, Generalmanager Deutschland von Codemasters, erklärt diesen Anstieg dadurch, dass Counterstrike viel in den Medien gezeigt wurde und über eine kommende Indizierung diskutiert wird. Deshalb wollen sich viele Leute den Titel noch zulegen, bevor er nicht mehr frei erhältlich ist. "Indizierungspläne wirken traditionell verkaufsfördernd.", so Wiedemann.

mcks Meinung:
Irgendwie ist es schon makaber, durch diese Art von Publicity Geld zu machen. Aber es ist schon verständlich, dass sich vernünftige Zocker diesen Titel noch zulegen möchten, bevor er indiziert wird und sie nicht unter dem Ausraster eines Einzelnen leiden wollen.

Quelle: www3.merkur-online.de

e_gz_ArticlePage_Default