Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Command & Conquer - Teil 1: Der Tiberiumkonflikt - Weltherrschaft als Planspiel - Leser-Test von Dansk


1 Bilder Command & Conquer - Teil 1: Der Tiberiumkonflikt - Weltherrschaft als Planspiel - Leser-Test von Dansk
Command&Conquer Teil 1: Tiberiumkonflikt ist der vollständige Name des ersten für PlayStation erschienenen Command&Conquer Teil und er kam im Jahr 1996 auf den Markt. Auf den zwei CDs gibt es alle bekannten PC Missionen, alle Missionen der PC Zusatz-CD „Der Ausnahmezustand“ und weitere Missionen die nur für die PlayStation Version entwickelt wurden.
Zuerst kann man sich zwischen 2 Seiten entscheiden, zum einen für die GDI (Global Defensiv Initiative) und zum anderen für die Bruderschaft von NOD, indem man die jeweilige CD einlegt.
Dann gelangt man ins Hauptmenü hier kann man zwischen 4 Optionen wählen:
Spezial Operationen- Hier gibt es Missionen die nur für die PlayStation Version entwickelt wurden.
Neues Spiel- Hier startet man eine Kampagne von NOD oder GDI, je nachdem welche CD man in die PlayStation gelegt hat.
Passwort eingeben- Falls man schon einmal gespielt hat kann man ein Passwort eintippen und im jeweiligen Level weiterspielen, ein Passwort bekommt man vor einer Mission und während der Mission im Menü.
Optionen- Hier kann man die Steuerung einstellen, das Musikstück einstellen, den Schwierigkeitsgrad verändern und noch andere Dinge.
NOD und GDI haben beide unterschiedliche Truppen und Gebäude die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Das muss jeder für sich entscheiden mit welchen Truppen er besser kämpfen kann.
Die Missionsziele sind meistens die gleichen, zerstöre die gegnerische Basis oder rette einen Verbündeten.

Der Sound ist sehr gut gelungen, besonders in den Videosequenzen ist die deutsche Sprachausgabe gut gelungen und auch die Stimme von EVA im Spiel macht einen gelungenen Eindruck. Der Sound der Waffen ist zwar nicht realistisch hört sich aber auch gut an.

Die Grafik im Spiel ist nur mittelmäßig, aber die Videosequenzen sehen gut aus. Sehr schön auch zu erkennen im Spiel die verschiedenen Stufen in denen ein Gebäude oder ein Panzer kaputt geht. Grafisch kann die PlayStation Version mit der PC Variante nicht mithalten.

Mein Fazit für Command&Conquer für PlayStation:
Grafisch kann das Spiel nicht mithalten, aber in Sachen Sound muss man das Spiel loben für so eine gut gelungene deutsche Sprachausgabe. Die Steuerung im Spiel mindert den Gesamteindruck noch einmal, denn man kann nur sehr schlecht steuern mit einem PlayStation Controller. Die Spezial Missionen sind auch sehr gut gelungen.
Eines der besten Aufbauspiele für PlayStation.

Negative Aspekte:
Steuerung, Grafik

Positive Aspekte:
Sound, Spezial Missionen

Infos zur Spielzeit:
Dansk hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Dansk
  • 5.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 5/10
    Steuerung: 3/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 5/10
e_gz_ArticlePage_Default