Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Colonization: Die Neue Welt - Leser-Test von Cram

In Colonization müssen sie die Neue Welt besiedeln. Sie starten als Entdecker als eines von 4 Ländern und setzen sich dann in der Neuen Welt mit Indianern und den anderen Nationen auseinander.


1 Bilder Colonization: Die Neue Welt - Leser-Test von Cram
Um ihren König zufrieden zustellen senden sie Waren nach Hause, das Spielziel lautet allerdings die Unabhängigkeit zu erringen und den Kampf gegen die königlichen Truppen zu gewinnen.

Colonization ähnelt stark Civilization, beide Spiele wurden auch vom berühmten Sid Meier programmiert. Als erstes wählen sie eine europäische Macht aus, entweder England, Frankreich. Spanien oder Holland. Diese Wahl hat bereits Einfluss auf das spätere Spielgeschehen.
Holländer erhalten zu beginn ein Handelsschiff und dürfen halbwegs stabile Preise im Heimathafen Amsterdam erwarten. Als Holländer werden sie daher oft mit dem Heimathafen handeln und es wird regen Schiffsverkehr zwischen der Alten und der Neuen Welt geben.
Als Spanier bekommen sie einen 50 % Angriffsbonus gegen Indianische Siedlungen. Auch hier ist die Vorhergehensweise also schon bestimmt. Als Spanier sollten sie Indianische Dörfer überfallen und die Schätze per Galeone nach Hause schicken.
Franzosen dagegen haben einen Bonus für die Diplomatie mit Indianern. Sie können deshalb regen Tauschverkehr mit diesen Treiben und wertvolle Geschenke einfordern. Durch Missionare werden sie außerdem zahlreiche konvertierte Indianer in ihren Siedlungen beherbergen dürfen.
Die Engländer sind bekannt für ihren Emigrantenbonus. Sie bekommen also zahlreiche Emigranten die sie als neue Siedler in ihren Siedlungen gebrauchen können.

Sie starten mit einem Siedler und einem Soldaten auf ihrem Schiff und steuern das nächstbeste Stück Land an das sie finden. Dort sollten sie eine Siedlung gründen und die Insel erforschen. Bestimmt werden sie schnell auf Indianer treffen, die ihnen freundlich oder grimmig entgegen treten. Sie haben dann die Wahl ob sie sich mit ihnen anfreunden und handeln, oder ob sie die Indianerstämme lieber überfallen wollen.

Dies lohnt sich jedoch nur bei bestimmten Indianerstämmen. Die Inkas und die Azteken sind beispielsweise berühmt für ihre Reichtümer, dementsprechend können sie dort besonders viel Gold holen. Ob sie andererseits eine derart schöne Kultur zerstören wollen ist eine moralische Frage. Jedenfalls möchte die Majestät ihrer Heimatnation natürlich etwas von ihrem Schatz abhaben. Zu diesem Zweck werden Steuern erhoben, genauso wie auf alle anderen Waren die sie in die Alte Welt verkaufen.

Aus diesem Zwiespalte entwickelt sich das Spielziel. Sie sollen sich die Unabhängigkeit erkämpfen. Dazu werden erst ihre Siedlungen ausgebaut. Sie brauchen Fabriken für Zigarren oder Rum um Geld zu verdienen. Palisaden, Forts und Festungen schützen sie vor Angreifern. Sie sollten außerdem Waffen selbst herstellen oder aus ihrem Heimathafen kaufen, Pferde können sie in Stallungen züchten.

Um aber eine Revolution zu verkünden, brauchen sie noch Bürger die in der Siedlung für Freiheitsglocken sorgen. Diese überzeugen so den Rest der Bevölkerung und sie können schließlich den Unabhängigkeitskampf beginnen. Hier stellt sich dann raus ob sie genug Kraft gegen die königlichen Truppen haben. Wenn ja dann haben sie gewonnen.

Colonization ist ein tolles Spiel, das neben Spaß auch noch Geschichte vermittelt. Der Spieler lernt fast nebenbei über Indianerstämme, berühmte Personen und den Kampf für die Unabhängigkeit. Auch sonst macht das Spiel Spaß. Die Grafik und der Sound sind stimmig und die Auseinandersetzungen mit Indianern sehr gut gelungen. Für alle Civilizationsfans und alle, die sich für diese Epoche interessieren ist Colonization ein sehr empfehlenswertes Spiel.

Negative Aspekte:
nur ein Spielziel

Positive Aspekte:
Grafik, Geschichtsinfos

Infos zur Spielzeit:
Cram hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cram
  • 7.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default