Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Clusterball Extrem: Highspeed macht süchtig - Leser-Test von photographiker


1 Bilder Clusterball Extrem: Highspeed macht süchtig - Leser-Test von photographiker
„Clusterball“-Extrem „The Future Sports Experience“ – um es gleich vorweg zu nehmen, wer einmal in einen Gleiter gestiegen ist und Gefallen an der Highspeed und den 3D-Welten gefunden hat, kommt nie wieder los. Dieses Spiel, welches eine Mischung aus Flugsimulator, Action und Taktik ist, macht nicht nur süchtig, es ist zeitlos und unbeschreiblich motivierend. Neben dem Offline-Training am heimischen PC bringt der Flug gegen andere menschliche Piloten aus der ganzen Welt den wahren Kick und Punkte in der Weltrangliste – welche jederzeit über das Internet abrufbar ist.

Das Ziel des Spiels ist, farbige Bälle einzusammeln und diese im Stadion durch den Ring zu fliegen.
Nach dem Durchflug werden die Bälle vom Gleiter entfernt und die Punkte gut geschrieben. Für einen roten Ball gibt es einen Punkt, für einen blauen zwei Punkte und für einen goldenen drei Punkte. Es versteht sich von selbst, dass die anderen sieben Piloten (maximal acht pro Runde) nicht einfach zuschauen werden. Ganz im Gegenteil, sie werden mit allen Mitteln versuchen, dir das Leben so schwer wie möglich zu machen. Wer am Ende der abgelaufenen Zeit (Standard sind 10 Minuten pro Runde) die meisten Punkte hat ist Sieger. Die Abrechnung wird zusätzlich interessant, wenn man gegen Ranghöhere gewonnen hat. Es gibt bei Clusterball 20 „Dienstgrade“, welche innerhalb einer Laufbahn immer schwerer zu erreichen sind. Um nur ein Beispiel der Langzeitmotivation zu nennen, ich benötigte ein halbes Jahr um den Titel „Ballbreaker“ (Dienstgrad 12) zu bekommen.

„Clusterball“ besteht aus 11 phantastischen Welten und die Gleiter können bis zu 10 unterschiedliche Waffen aufnehmen. Spielt man online, kann man sich außerdem über die Chatfunktion mit anderen Spielern unterhalten.


Das TRAINING:
Im Setup wählt man die Welt, den Modus (Universal, International, National, Regional oder Local), legt die Dauer einer Runde fest (Zeit oder Punktelimit) sowie die Anzahl der Spieler.
Zur Auswahl stehen folgende Welten „Egypt“, „Stonehenge“, „Taj Mahal“, „China“, „Antarktika“, „Metropolactica“, „Bora Bora“, „Ruhrmansk“, „Yukatan“, „Easter Island“ und „Lunar“. Die Spielmodi unterscheiden sich durch Anzahl der Bälle, Art der Waffen und Wiedererscheinungszeit der Bälle nach der Aufnahme.
Außerdem kannst du an dem Gleiter Feineinstellungen vornehmen und optimieren, ähnlich einem Formel1-Wagen. Ebenso lassen sich Joysticks oder Pads den jeweiligen Bedürfnissen anpassen.

Das WAFFENSYSTEM:
Die „Smoke Puffs“ gehören zur Standardausrüstung. Sie bestehen aus Rauch und Luft, die aber wegen ihrer hohen Dichte den Gegner zerstören und die Bälle platzen lassen können. Der „Ball Snatcher“ ist mit die unbeliebteste Waffe, wobei sie eigentlich nichts zerstört – aber eben des Gegners Bälle klaut und deinem Gleiter anhängt. Der „Inflator“ ist eine Gaspatrone, welche des Gegeners Ball aufbläst und so lange bis er platzt, den Gegner Richtung Himmel zieht, ohne das er etwas dagegen tun kann. Erst wenn der getroffene Ball platzt, ist auch der Gegner wieder handlungsfähig. „Inverse Control“ vertauscht die komplette Steuerung des gegnerischen Gleiters. (Rechts ist Links, Bremsen ist Gas geben usw. ). „Backdraft“ ist eine Rakete, welche den Gegner mit sehr hoher Geschwindigkeit rückwärts fliegen lässt. Etwas klebrig ist der „Spaghetti String“. Wird der Gleiter des Gegners getroffen, klebt selbiger am Boden fest. Der „Gravitator“ ist einem riesigen gelartigen Kloß ähnlich. Dein Feind ist somit für einige Sekunden langsamer als alle anderen und bildet zusätzlich eine Zielscheibe für weitere Nettigkeiten. Die „Shockwave“ macht sich ganz gut in der Nähe des Stadions. Wird sie gezündet, macht sich eine zerstörerische Schockwelle breit. Der „Super Boost“ ist genauso wichtig wie die Bälle selbst. Wird er gezündet, bekommt dein Gleiter einen mächtigen Geschwindigkeitszuwachs.

Die WELTEN:
Innerhalb der unter „Training“ genannten Welten gibt es wichtige Stützpunkte:
Das Stadion: hier fliegst du durch den Ring um zu Punkten
Der Hangar: Startposition
Die Bahnen: hier liegen die Bälle, welche es einzusammeln gilt
Die Depots: hier findest du Waffen und Boosts
Die Plattformen: auch hier liegen Waffen und Boosts

Die SPIEL-MODI:
„Free for all“, ein Modus für Einzelkämpfer (der häufigst genutzte Modus)
„Two Teams“, hier fliegen zwei Teams gegeneinander. Zur Unterscheidung hat jedes Team eine eigene Farbe. Darüber hinaus stehen zwei weitere Team-Varianten zur Auswahl, die allerdings sehr selten genutzt werden.

Fazit: „Clusterball“ ist derart fesselnd, dass es schon mal vorkommen kann, dass ungewollt Schimpfwörter durch das Wohnzimmer fliegen. Das Startpaket gibt es kostenlos bei www. clusterball. com - der 100 Prozentige Spielspaß ist allerdings nur mit dem vollen Umfang der Kaufversion gegeben.

Negative Aspekte:
keine Angaben

Positive Aspekte:
Langzeitmotivation, Welten, Zeitlos

Infos zur Spielzeit:
photographiker hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default