Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Civ3-Übersetzungsstreit eskaliert


1 Bilder Civ3-Übersetzungsstreit eskaliert
Infogrames ergreift wieder das Wort: In einer zweiten öffentlichen Stellungnahme zum Civ3-Übersetzungsprojekt weisen sie zunächst ein weiteres Mal darauf hin, dass sie die Rechte von Sid Meier und dessen Spieleschmiede Firxis wahren müssten.

Dann erfolgt ein (zwar dämlicher, aber im grunde genommen korrekter) Vergleich mit Harry Potter (kommt man den nicht um diesen ausserordentlich hässlichen Knaben rum?):
"Niemand hat z.B. versucht, den neuen Harry Potter Roman privat zu übersetzen und hinterher ins Internet zu stellen, weil der Roman zuerst in englisch erscheint. Ein solcher Versuch würde von der Autorin bzw. deren Verlag aus wohl für jeden verständlichen Gründen vermutlich auch unverzüglich unterbunden werden."

Es heisst, die Gruppe der Übersetzer habe sich zwar per E-Mail an Inforgrames gewandt, jedoch ohne die bereits erteilte Erlaubniss mit dem Projekt begonnen. Eine so fortschrittliche Firma wie Infogrames behauptet dann, auf dem Postweg wäre die Beantwortung schneller vonstatten gegangen, was ich eigentlich ziemlich lächerlich finde.

Der Webmaster von www.civ3.de hat seinen Kopf durch unterzeichnung der Unterlassungserklärung mittlerweile aus der Schlinge gezogen. Der Leiter des Projektes stellt sich jedoch noch quer.

Das komplette Statement:
http://www.infogrames.de/news.php?NID=27

S-NESsies Meinung:
Die spinnen doch, wieso kann es nicht eine inoffizielle im Dezember udn eine offizielle Übersetzung nächstes Jahr geben???
OK,d ie Übersetzer hättend ie Antwort abwarten müssen, aber Infogrames verhält sich ja wohl auch nicht besonders richtig...

Schade dasss das gut gemeinte Projekt zu einer solchen Eskalation führen musste :(

Quelle: www.infogrames.de

e_gz_ArticlePage_Default