Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Chrome – Neues Interview


1 Bilder Chrome – Neues Interview
Chrome ist der neue Egoshooter der polnischen Firma Techland und bei Gamespot wurde jetzt ein Interview veröffentlicht, in dem ein Mitarbeiter mit dem komplizierten Namen Krzysztof Marcinkiewicz ein paar interessante Fragen zur Story, den Waffen, Levels und einigen anderen wichtigen Elementen beantwortet. Diesmal gibt es leider keine neuen Screenshots zu sehen.
Der Hauptcharakterm Spiel ist Bolt Logan, einer der besten Söldner des 25. Jahrhunderts. Dieser Held wird eines Tages beschuldigt Verbrechen begangen zu haben, mit denen er gar nichts zu tun hat und ihm bleibt nichts anderes übrig als sein Heimat-Planetensystem zu verlassen. Auf der Flucht trifft er glücklicherweise auf eine junge Hackerin und Technikexpertin namens Carrie, die außerdem ein eigenes Raumschiff besitzt. Die beiden können daraufhin das Planetensystem Valkyria erreichen, das gerade erst von den Menschen erobert wird. Bolt und Carrie beginnen dort ein neues Leben und als eingespieltes Söldnerteam werden sie schnell berühmt. Bolt kümmert sich um die „dreckigen Jobs“ während Carrie ihre Hacker-Fähigkeiten einsetzt um ihn zu unterstützen. Nach und nach verdienen sie ziemlich viel Geld, aber diese goldenen Zeiten sind bald vorbei. Alles beginnt damit, dass Carrie Bolt dazu überredet einen neuen Auftrag anzunehmen. Eine große Firma möchte herausfinden was mit einer Ladung Minenausrüstung passiert ist, die auf dem Planeten Terbon spurlos verschwunden ist. Der Held soll die wertvolle Ladung zurückholen und die ganze Sache aufklären. Die Aufgabe ist scheinbar nicht schwer zu bewältigen, aber alles wird immer komplizierter und schließlich deckt Bolt eine riesige Verschwörung auf, in die er auch selbst verwickelt wird. Die Missionen im Spiel sollen sehr abwechslungsreich sein und es geht nicht einfach nur um das Vernichten der Gegner. So muss man beispielsweise geheime Daten aufspüren, ein Shuttle stehlen oder auch schlicht und einfach wegrennen. Ab und zu sollte man lieber vorsichtig an den Feinden vorbeischleichen, denn diese sind manchmal deutlich besser ausgerüstet als der Hauptcharakter. In Chrome werden sowohl normale Waffen als auch einige speziell für das Spiel entwickelte Exemplare auftauchen. So kann man etwa ein Messer, verschiedene Maschinengewehre, einen Raketenwerfer oder eine futuristische Energiewaffe einsetzen. Ähnlich wie in einem Rollenspiel kann man den Charakter im Laufe des Abenteuers verbessern. In Chrome gibt es dafür die verschiedensten Implantate, mit denen Eigenschaften wie etwa die Schnelligkeit, die Treffsicherheit und die Ausdauer verbessert werden. Der Spieler kann den Helden so an seine eigenen Wünsche anpassen. Actionfans können so einen echten Rambo erschaffen, während Dark Project-Anhänger einen geschickten Schleicher heranzüchten. Im Spiel kann man alle Fahrzeuge einsetzen, die Bolt auf seinem Weg zu Gesicht bekommt und dazu gehören etwa Motorräder, Quads, Trucks und sogar riesige Kampfroboter. Im Laufe des Spiels erforscht man zwei Planeten, mehrere Monde und eine Raumstation. Die Planeten haben zum Beispiel unterschiedliche Wetterbedingungen, Pflanzen und Tierarten zu bieten. Terbon ist beispielsweise ein Wüstenplanet und man muss in gigantischen Schluchten herumlaufen. Herbus ist das genaue Gegenteil und dort bekommt man dichte Wälder und hohe Berge zu sehen. Auf den Monden ist das Klima meistens ziemlich extrem (so gibt es zum Beispiel arktische oder tropische Gegenden). Sämtliche Wetterbedingungen und Besonderheiten sollen das gesamte Gameplay beeinflussen. Neben der spannenden Singleplayer-Geschichte gibt es auch verschiedene typische Multiplayermodes wie etwa Deathmatch, Capture the Flag, Last Man Standing und Domination zu entdecken. Die jeweiligen Hosts können außerdem bestimmte Einstellungen vornehmen, durch die das Spiel actionreicher bzw. taktikorientierter wird. Sämtliche Varianten sind sowohl für Netzwerk als auch für das Internet geeignet. Möglicherweise wird den Spielern auch ein Editor zur Verfügung stehen, aber das ist noch nicht ganz sicher. Die Leute von Techland verhandeln gerade mit einigen wichtigen Publishern und das Spiel soll Ende August oder Anfang September veröffentlicht werden. Alte Screenshots kann man hier finden: http://gamespot.com/gamespot/filters/products/screenindex/0,11104,537904,00.html

Ceilans Meinung:
Manche Details wie etwa die Sache mit der Minenausrüstung und den Fahrzeugen wurden schon vorher mal angesprochen, aber insgesamt ist das Interview trotzdem sehr informativ. Carrie wurde zum Beispiel noch nie erwähnt und bis jetzt wurden auch die verschiedenen Planeten und Waffen nicht genauer vorgestellt. Der Text ist also durchaus einen Blick wert. Besonders vielversprechend finde ich die Idee mit den Implantaten, denn dadurch hat man viel mehr Freiheiten und das Spiel ist auch nach längerer Zeit wahrscheinlich noch interessant. Vor allem werden so auch die unterschiedlichsten Spielertypen angesprochen.

Quelle: gamespot.com

e_gz_ArticlePage_Default