Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Choplifter: Search & Rescue - Leser-Test von RAMS-es


1 Bilder Choplifter: Search & Rescue - Leser-Test von RAMS-es
Jedem alten Hasen sollte der Name CHOPLIFTER etwas sagen, oder? Ja genau das war das Ballerspiel von Broderbund für Moralisten (heute nennt man solche Menschen Grüne). Es wurde nicht nur geballert sondern auch befreit und gerettet. SEGA hat in den Achtziger sich eine Lizenz gekauft und das Spiel für ihre System 8 Automaten herausgebracht. Von dieser Version wurde 1987 eine Konvertierung für das Master Sytem veröffentlicht.

Diese Adaption wurde natürlich im Vergleich zur Homecomputer Version ordentlich aufgepeppt. Kommen wir kurz zur Hintergrundgeschichte. Eine Fiese Militärmacht hat 64 unschuldige Zivilisten entführt und in vier Gefangenenlager eingesperrt- Ein bewaffneter Hawk Z Hubschrauber steht nun bereit um die Geiseln zu befreien. Man startet von seiner Heimatbasis mit obligatorische US Flagge aus in das feindliche Gebiet. Dort muß man erst einmal die Gefangenenlager knacken. Um anschließend die herausströmenden Geiseln im Laderaum aufzunehmen.

Doch so einfach wie das klingt macht es einem der Gegner nun wirklich nicht. Der Hubschrauber wird nicht nur von Bodenfahrzeugen, Haubitzen und Ähnlichem und Beschuß genommen, sondern auch in der Luft von feindlichen Helikoptern und Düsenflugzeugen attackiert. Sogar ein schießwütiger Panzer greift an, wenn man gerade gelandet ist. Wenn man mindestens 40 Geiseln heil zurück in die Basis gebracht hat, erreicht man den zweiten Level. Auch hier müssen wieder 64 Geiseln befreit werden. Nur spielt sich das Geschehen nun auf hoher See ab. Man operiert nun gegen Flugzeugträger, Schnellboote und sogar U-Boote. Natürlich wird das Ganze ein gutes Stück schwieriger als beim ersten Level. Wenn man auch diese Hürde gemeistert hat, darf man sich im dritten und letzten Level in einem gigantischen Höhlensystem austoben.

CHOPLIFTER für das Master System sorgt für erstklassige Unterhaltung und gehört zu den frühen Spitzentiteln für die Konsole. Die Steuerung des Hubschraubers ist etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür entschädigt die bunte Grafik ungemein. Das Scrolling ist flott und die Sprites allesamt gut animiert. Der Sound düdelt zwar etwas langweilig vor sich hin, aber er nervt zum Glück nicht allzusehr. CHOPLIFTER ist immer noch ein gelungenes Spiel, wenn man sich von der Search & Rescue Thematik begeistern läßt.

AJM/FTL of RAMS-es

Negative Aspekte:
Zu Kurz

Positive Aspekte:
Gutes Arcade Feeling

Infos zur Spielzeit:
RAMS-es hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    RAMS-es
  • 6.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default