Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Chessmaster - Erste Screenshots und Infos


1 Bilder Chessmaster - Erste Screenshots und Infos
Schon seit langer Zeit tauchen Spiele aus der Chessmaster-Reihe auf sämtlichen Nintendo-Konsolen auf, und nachdem es auch auf dem Game Boy eine Umsetzung gab ist es nicht weiter überraschend, dass jetzt eine GBA-Version angekündigt wurde. Das Spiel ist zwar schon auf diversen Releaselisten zu sehen gewesen, aber der Publisher Ubi Soft hat erst jetzt eine Pressemitteilung dazu veröffentlicht. Wie gewohnt wird das Spiel sowohl für Anfänger als auch Profis geeignet sein. Erstere erlernen in einem Tutorial die Grundzüge des königlichen Spiels, die anderen dürfen 26 verschiedene Gegner herausfordern, um ihre Strategien zu verbessern. Die Partien können aufgezeichnet werden (um sie später zu analysieren) und wenn man das Ganze mal unterbrechen muss dürfen Spielstände gespeichert werden. Per Linkkabel kann man außerdem gegen einen menschlichen Gegner antreten. Leider wird nicht verraten ob das auch mit nur einem Modul funktioniert. Chessmaster Advance soll in der ersten Jahreshälfte erscheinen, wobei in der letzten Releaseliste der April als Releasezeitraum genannt wurde. Zwei erste Screenshots beweisen, dass die Grafik zwar leicht verbessert aber nicht unbedingt atemberaubend ist. Zur Pressemitteilung geht es mit diesem Link: www.ubisoft.de/bv/presse/meldungen/2002-01-15-5571

Ceilans Meinung:
Interessant finde ich die beiden schon gezeigten Gegner :) Der Affe dürfte wohl eher für die Anfänger unter den Spielern gedacht sein, während Napoleon als alter Stratege bestimmt ein ziemlich starker Gegner ist. Ansonsten wird sich Chessmaster auf dem GBA wohl kaum von den Vorgängern unterscheiden, aber wenn man noch keine der anderen Versionen besitzt, kann man sich das Spiel vielleicht mal ansehen. Ich habe schon die NES-, SNES- und die Game Boy-Umsetzung ausprobiert und ein weiteres Game der Reihe werde ich mir mit ziemlicher Sicherheit nicht kaufen. Im Prinzip bleibt ein Schachspiel ein Schachspiel und ob es jetzt drei Farben mehr hat oder nicht ist da relativ egal. Falls jemand aber daran interessiert ist, zu trainieren (vor allem wenn kein Gegner aufzutreiben ist), ist Chessmaster aber bestimmt ganz praktisch.

Quelle: www.gbadome.nl

e_gz_ArticlePage_Default