Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Chaser – Neue Screenshots


1 Bilder Chaser – Neue Screenshots
Chaser ist ein neuer Egoshooter für den PC, der von einem relativ unbekannten slowakischen Team namens Cauldron entwickelt wird. Der deutsche Publisher Fishtank Interactive wird das Spiel wahrscheinlich im vierten Quartal veröffentlichen und passend zur neusten Ausgabe des Fishtank-Newsletters (darin wurde unter anderem die gerade eröffnete Beam Breakers-Webseite erwähnt und der neue Releasetermin für Arx Fatalis wurde bekannt gegeben) sind jetzt wieder einige frische Screenshots ins Netz gestellt worden. Die neuen Bilder gibt es bei Blue Monday zu sehen. Dort findet man aber leider keine ergänzenden Informationen. Dafür ist die offizielle Homepage recht informativ.
Chaser ist in der Zukunft angesiedelt und die Menschen haben schon 44 Jahre vor dem Beginn des Spiels die erste Kolonie auf dem roten Planeten, also dem Mars, gegründet. Im Game wird man teilweise auch die passenden Umgebungen zu sehen bekommen. In den großen Städten der Erde herrscht bittere Armut und verschiedene Gangs terrorisieren die Bewohner. Der Held des Spiels ist der namensgebende Chaser, der für einen Sicherheitsdienst arbeitet. Bei einem Einsatz wird er schwer verletzt und er verliert dabei sein Gedächtnis (zumindest teilweise). Er versteht deshalb nicht ganz warum er von verschiedenen Organisationen und Gangs gejagt wird. In seinem Umfeld sterben andauernd irgendwelche Leute und etwas ist wohl ziemlich faul. Im Laufe der Geschichte findet Chaser die Antworten auf alle seine Fragen und er kann sich nach und nach wieder an bestimmte Ereignisse erinnern. Die Story soll sehr spannend sein und man kämpft zum Beispiel auf einem abstürzenden Raumschiff ums pure Überleben. Der Held muss eine Rettungskapsel finden, aber verschiedene Feinde wollen das verhindern. Die mehr als zwanzig Missionen und die passenden Unteraufgaben sind angeblich mehr als abwechslungsreich und man muss nicht nur Gegner ausschalten sondern auch Geiseln befreien, Waffendepots erobern und vieles mehr. Zwischendurch gibt es (immer wenn Chaser sich plötzlich an bestimmte Dinge erinnern kann) passende Videosequenzen zu sehen. Man durchquert sowohl die eisigen Steppen Sibiriens als auch verschiedene Städte sowie die Kolonien auf dem Mars und zahlreiche andere interessante Gebiete. Die meisten Waffen die dabei zum Einsatz kommen wurden real existierenden Modellen nachempfunden, aber sie wirken etwas moderner weil das Spiel eben in der Zukunft angesiedelt ist. Anders als in vielen aktuellen Egoshootern kann man leider keine Fahrzeuge benutzen, weil dieses Feature wohl nicht zum eigentlichen Konzept gepasst hätte. Neben der Singleplayerkampagne werden auch verschiedene Mehrspielervarianten auftauchen. Bis jetzt wurden schon typische Modes wie etwa Deathmatch und Capture the Flag erwähnt, aber im fertigen Spiel gibt es wahrscheinlich auch ein paar neue Varianten. Chaser soll sich vor allem durch seine fesselnde Atmosphäre von den zahlreichen anderen Egoshootern abheben. Auf den neuen Screenshots sind einige Umgebungen und Waffen zu sehen.

Ceilans Meinung:
Warum verlieren Computerspielhelden eigentlich immer ihr Gedächtnis? :) Dadurch kann das ganze Abenteuer natürlich sehr spannend werden weil man erst nach längerer Zeit herausfindet was in Wirklichkeit los ist, aber besonders fantasievoll ist der Ansatz trotzdem nicht. Na ja, die Geschichte von Chaser scheint ganz okay zu sein. Futuristische Welten finde ich persönlich zwar nicht unbedingt ansprechend, aber das ist eben Geschmackssache. Chaser könnte durchaus einige Fans finden, vor allem wenn es technisch wirklich so viel zu bieten hat. Die Entwickler haben sich auf jeden Fall einiges vorgenommen und bis jetzt waren die Beschreibungen immer recht vielversprechend.
(Ich habe gerade noch ein neues Interview gefunden. Das ist auch ziemlich interessant:
http://actionvault.ign.com/features/interviews/chaser.shtml )

Quelle: www.bluemonday.cc

e_gz_ArticlePage_Default