Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Capitalism 2 im Gamezone-Test


1 Bilder Capitalism 2 im Gamezone-Test
Wirtschaftssimulationen erfreuen sich in Deutschland ja schon seit längerem recht großer Beliebtheit. Mit "Capitalism II" ist ubisoft eine handfeste Wirtschaftssimulation mit SimCity-Flair gelungen. In der bekannten Stadtansicht können wir Metropolen wie HongKong oder NewYork von oben betrachten und unseren Geschäften nachgehen. Dabei stehen uns fast alle Möglichkeiten der realen Marktwirtschaft zur Verfügung um unser Geld zu vermehren. Vom Supermarkt für lokale Produkte über Erdöl- und Erzraffinerien bis hin zu Auto- oder HiTec-Konzernen könne wir überall investieren. Farmen sorgen für die Herstellung von Fleisch und Getreide und liefern ihre Produkte an weiterverarbeitende Betriebe. Selbst die stadtinterne Wirtschaft hat ihre Auswirkungen auf Aktienkurse und Budgets genauso wie die Städte untereinander in Konkurrenz stehen.

Dank des sehr ausführlichen Tutorials hat man sich schnell in die zahlreichen Optionen und Möglichkeiten eingearbeitet und kann beginnen die erste Million zu verdienen, welche selbstverständlich in €uro gerechnet wird. Dabei kann man sich zwischen einem freien Spiel und den Kampagnen entscheiden. Im freien Spiel geht es einfach darum die absolute Marktherrschaft zu erringen, was garantiert nicht in wenigen Stunden erreichbar ist, wohingegen die Kampagnen verschiedene Aufgabenstellungen beinhalten, wie eine bestimmte zu erreichende Summe oder das in den Ruin treiben eines Konkurrenten.

Auch grafisch weiß "Capitalism II" zu überzeugen. Die Stadt ist sehr detailliert und wird von Menschen, Fahrzeugen und Schiffen bevölkert die ihren Tagesaufgaben nachgehen. Dabei bewegt man sich im Grunde zwischen zwei Ansichten hin und her, zum einen die Stadt selbst, in welcher Gebäude beobachtet, ausgewählt oder neu gebaut werden können, sowie den zahlreichen, bildschirmfüllenden Untermenüs zur Steuerung des Kapitals und der Aktien.

Die Geräuschkulisse wurde ebenfalls gut realisiert, jedes Gebäude besitzt eigene Geräusche genauso wie die Menüs sinngemäße Sounds von sich geben, wie das typische Börsengemurmel in der Aktienansicht oder scheppernde Einkaufswägen in der Detailansicht des Supermarktes.

Das fesselnde Gameplay entfaltet sich bereits nach kurzer Spielzeit, denn trotz der komplexen Aufgabenstellung bleiben alle Aktionen sehr transparent. Wer allerdings nicht gerne mit Tabellen und Statistiken spielt findet evtl. nicht unbedingt den erwarteten Spielspaß, denn aufwendige Animationen oder ähnliche Aktion wird in diesem Game nicht geboten.

"Capitalism II" ist eine ausgereifte Wirtschaftsimulation die nichts vermissen lässt. Wer also wieder einmal vor hat seine Nächte mit dem wälzen von Ein- und Verkaufsstatistiken, Fördermengen und Aktienkursen zu verbringen, der ist bei "Capitalism II" bestens aufgehoben. Wer hingegen ein Spiel a la "SimCity 3000" oder "Anno 1503" erwartet sitzt im falschen Boot, denn trotz der SimCity Ansicht steckt eine handfeste Wirtschaftssimulation mit einer riesigen Anzahl an Optionen dahinter.

Capitalism 2 (PC)
  • Singleplayer
  • 8,2 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 8/10 
    Sound 8/10 
    Steuerung 8/10 
    Gameplay 9/10 
e_gz_ArticlePage_Default