Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Capcom's Zukunftspläne


1 Bilder Capcom's Zukunftspläne
Capcom hat, laut Gamefront, heute auf einer Pressekonferenz einiges zu ihren Plänen für das neue Geschäftsjahr in Japan bekannt gegeben. Der japanische Software-Riese will bis zum Ende des neuen Geschäftsjahres März 2003 in Japan eine Menge an Spielen für alle Next-Generation-Konsolen veröffentlichen. Für die Playstation 2 befinden sich dabei 22 Spiele, für den GameCube 9 Spiele und für die X-Box 5 Spiele. Capcom hat auch zu einigen Titeln ihre Erwartungen geäußert. Biohazard Zero soll sich wenigstens 1,1 Millionen Mal in Japan verkaufen, das Online-Rennspiel Auto Modellista soll sich hingegen weltweit mindestens 850.000 mal verkaufen lassen. Die anderen Spiele, von denen man sich erhofft das sie sich zum Top-Seller avancieren, wären da noch Devil May Cry 2(PS2) und Dino Crisis 3(X-Box). Zudem soll Capcom mit Nintendo zusammen den Super Nintendo-Mega-Seller Zelda - A Link To The Past für den Game Boy Advance umsetzen, dieses sogar mit überarbeiterter Grafik.

Hazuki-Sans Meinung:
Da sieht man, auch wenn die Resident Evil-Serie auf dem GameCube fortgesetzt werden sollte, das sich Capcom auf die starke Playstation 2 verlässt. Für die werden nämlich immerhin 22 Spiele erscheinen, was ungefähr 62% aller im nächsten Geschäftsjahr in Japan erscheinenden Spiele wären. Genau 25% der Spiele sollen für den GameCube erscheinen und nur magere 13% sollen für die X-Box erscheinen. Biohazard Zero wird sich in Japan bestimmt öfter verkaufen als 1,1 Millionen mal, es handelt sich hierbei ja um ein komplett neues Spiel aus dem Resident-Evil-Gefilde. Die Zelda-Umsetzung für den Game Boy Advance wird hier sicher auch erfolgreich. Die X-Box scheint kaum Kracher-Spiele von Capcom zu erhalten, lediglich Dino Crisis 3. Für die Playstation 2 sieht es da schon sehr weit rosiger aus, die erhält nämlich den Nachfolger zu Devil May Cry, den meistverkauften Titel von Capcom im vergangenen Jahre. Der einzige japanische Entwickler der was von der X-Box hält, bleibt weiterhin nur Sega, hoffen wir mal das Sega mit all ihren exklusiven Spielen für die X-Box sich nicht verrechnet.

Quelle: www.gamefront.de

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges