Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Call of Cthulhu – Homepage eröffnet


1 Bilder Call of Cthulhu – Homepage eröffnet
Das britische Entwicklerteam Headfirst Prouctions (Macher von Simon the Sorcerer 3D) arbeitet zur Zeit bekanntlich am gruseligen PC-Spiel „Call Of Cthulhu - Dark Corners of the Earth“ und zu genau diesem Game wurde jetzt die offizielle Produktseite der Firma ins Netz gestellt. Dort findet man dich wichtigsten Informationen zum Spiel und darüber hinaus gibt es auch einige Screenshots zu bewundern. Die meisten Details waren auch vorher schon bekannt, aber auf der Seite wird alles noch einmal zusammengefasst.
Call of Cthulhu wird von Headfirst als “Horror Action-Adventure” bezeichnet (was nicht erwähnt wird ist die darin verwendete Egoperspektive) und es soll nach einigen Terminverschiebungen voraussichtlich im dritten Quartal von Fishtank Interactive veröffentlicht werden. Es geht um den Ex-Polizisten und privaten Ermittler Jack Walters, der im geheimnisvollen Fischerdorf Innsmouth eine vermisste Person aufspüren soll. Im Laufe der Geschichte findet er jedoch heraus, dass in diesem Dorf einiges schief läuft, denn die verrückten Anhänger eines Kults wollen das mächtigste und böseste Wesen beschwören das jemals auf der Erde gelebt hat. Call of Cthulhu basiert auf einem gleichnamigen Rollenspiel, das wiederum von den Romanen des berühmten Autors H.P. Lovecraft inspiriert wurde.
Das Spiel kombiniert Horror-Elemente mit spannenden Entdeckungstouren, kniffligen Rätsel und Kämpfen. Auf seinem Weg muss Jack zahlreiche abwechslungsreiche Gebiete wie etwa Innsmouth und eine mysteriöse Stadt durchqueren und Call of Cthulhu soll den Spieler durch einige innovative Ideen überzeugen. Auf der Homepage wird unter anderem wieder das so genannte Sanity System erwähnt. Wenn der Hauptcharakter bestimmte Dinge erlebt oder schreckliche Ereignisse zu sehen bekommt verändert sich sein Geisteszustand, was zu Halluzinationen und Angstzuständen führen kann. Dadurch wird das Gameplay stark beeinflusst. Wie in einem Adventure begegnet man vielen interessanten Nebenfiguren, mit denen der Held interagieren kann. Die Entwickler versprechen den Spieler realistische Echtzeitgrafiken mit atmosphärischen Licht- und Schatteneffekten. Die Waffen und Fahrzeuge orientieren sich an historischen Vorlagen aus den 20er Jahren und die Monster und Orte stammen eben aus Lovecrafts düsterer Horrorwelt. Direkt zur Homepage kommt man mit diesem Link:
www.headfirst.co.uk/files/content_files/games/cthulhu.htm

Ceilans Meinung:
Besonders viele Neuigkeiten kann man auf der kleinen Seite leider nicht finden, aber so werden wenigstens noch mal alle wichtigen Features erwähnt. Call of Cthulhu dürfte ein ziemlich interessantes Game werden, denn die verschiedenen Elemente die vermischt werden bringen wahrscheinlich recht viel Abwechslung ins Spiel. Jetzt müssen die Ideen nur noch richtig umgesetzt werden und dafür hatten die Entwickler eigentlich schon genug Zeit. Man darf also wieder mal gespannt sein. Die Screenshots sahen bis jetzt jedenfalls immer sehr vielversprechend und wirklich gruselig aus.

Quelle: www.4players.de

e_gz_ArticlePage_Default