Login
Passwort vergessen?
Registrieren

California Games 2: Sonne, Strand und Meer... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder California Games 2: Sonne, Strand und Meer... - Leser-Test von Syxx
Mir California Games II erschien der Nachfolger zum logischerweise ersten Teil. Dieser war zwar nicht so erfolgreich, hat mich jedoch fasziniert. Ich hatte viele tolle Stunden mit meinen Freunden, wir haben es nächtelang gezockt...

In Sachen Grafik steht das Spiel den anderen in nichts nach. Tolle kleinere Animationen sorgen für mächtig Spaß. Beim JetSki fahren zum Beispiel sieht man sogar die Sonne auf dem Wasser, oder die Wellen an den Strand spülen.

Auch die Musik passt richtig gut zum Spiel. In den verschiedenen Sportarten läuft auch ein anderer Sound. Zwar sind nicht so viele Melodien vorhanden, doch werden die wenigen nie langweilig. So ist s auch einfacher mal ein Stück mit zu summen, wenn man Lust hat.

Die Steuerung ist auch für Anfänger leicht. Lediglich das Hanggliding ist etwas schwieriger. Man muss gleichzeitig die Höhe und auf den Wind achten. Dies ist Anfang noch sehr schwer und manchmal auch frustrierend, was aber noch ein paar Versuchen dann schon klappt. Als weitere Disziplin gibt es das JetSurfen. Hier sitzt man auf einen JetSki und muss um die vielen Hindernisse einen Slalom fahren. Was zuerst einfach klingt, ist in Wirklichkeit viel schwieriger. Schließlich muss man auch möglichst schnell durch Ziel kommen. Für die Wintersport Fans gibt es Snowboarding. Hier gilt es steile Pisten unbeschadet zu bewältigen. Natürlich ist die Piste nicht einwandfrei, sondern bestückt mit Bäumen und Wurzeln, die es zu umfahren gilt. Im Vorletten Event kann man BodyBoarding ausüben. Es ist zu vergleichen mit Wellenreiten. Man schwingt sich auf ein Board und wartet auf die größte Welle. Das Gleichgewicht muss dabei beachtet werden und auch woher der Wind kommt. Als letztes kann man Skaten. Ich glaube nicht, dass das weiter zu erklären ist. Auf jeden Fall kann man sich in Halfpipes begeben und Tricks probieren. Na dann: Hals- und Beinbruch!

Diese ganzen Sportarten sind aber nur Unterkategorien. Zuerst wählt man nämlich aus Single Player, Multiplayer oder Training. Das Training eignet sich besonders dann, wenn man noch keinerlei Erfahrungen mit dem Spiel gemacht hat. Hier kann man jede Sportart auswählen und so oft spielen wie man will. Im Solo Mode tritt man schon gegen andere Spieler an, allerdings nur gegen Computer gesteuerte Gegner, was die Sache nicht gerade vereinfacht. Am meisten Spaß macht es im Multiplayer Mode. Da ist erstens immer dem Reiz dran, dass man immer wieder einen neuen Rekord aufstellen will, und zweitens kann man auch direkt gegeneinander antreten. Da hat mir die Kategorie JetSki am besten gefallen.

Unter Einstellungen kann man noch einmal kleinere Dinge umschalten wie Sound, Effekte und Musik Lautstärke, den Schwierigkeitsgrad und die Sprache. Ein kleiner Kritikpunkt vielleicht noch, und zwar merkt man die Unterschiede im Schwierigkeitsgrad nur sehr schwer. Vielleicht hätte man da größere Unterschiede machen können.

California Games II war eines der Spiele die nächtelang mit Freunden gezockt habe. Dies lag vor allem daran das uns der Multiplayer Mode unheimlich viel Spaß gemacht hat. Auch haben wir immer wieder neue Rekorde aufgestellt, man hab ich dafür lang gebraucht. Wer noch ein Super Nintendo besitzt und ein nettes Party Game sucht ist mit California Games II besten bedient.

Negative Aspekte:
nur fünf Varianten....

Positive Aspekte:
Multiplayer...

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 7.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default