Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Burnout - Neue Screenshots plus Preview


1 Bilder Burnout - Neue Screenshots plus Preview
Die Playstation 2-Version von Burnout ist schon vor längerer Zeit erschienen und am 3. Mai wird das Rennspiel bekanntlich auch zu den Launchtiteln des GameCubes gehören. Aber das ist noch nicht alles, denn zusetzlich hat Acclaim ja auch schon vor einigen Monaten eine passende Xbox-Umsetzung angekündigt. Zu dieser Variante gab es hier bis jetzt eigentlich noch überhaupt keine Meldungen, aber bei Team Xbox ist nun ein Preview-Artikel aufgetaucht, zu dem vor allem auch ein paar passende Screenshots veröffentlicht wurden. Laut Team Xbox wird das Spiel schon im nächsten Monat in den USA erscheinen. Im Text findet man leider kaum frische Informationen, aber dafür sind die Bilder eben neu.
Burnout soll Elemente aus verschiedenen Rennspielen miteinander kombinieren und es wird vor allem sehr actionreich sein. Statt auf langweiligen Kursen eine Runde nach der anderen zu drehen macht man in diesem Spiel ganz normale Straßen unsicher. Wie nicht anders zu erwarten trifft man dort auf typische Hindernisse wie etwa unvorsichtige Fußgänger oder entgegenkommende Autos. Diese Hindernisse kann man aber interessanterweise auch geschickt einsetzen um so die unliebsamen Konkurrenten auszuschalten. In Burnout gibt es insgesamt vierzehn Strecken in verschiedenen Ländern und dabei bekommt man sowohl überfüllte Städte als auch ländliche Gegenden zu sehen. Das Spiel muss ohne passende Lizenzen auskommen und die Fahrzeuge wurden deshalb vom Entwicklerteam Criterion entworfen. Ähnlich wie in Project Gotham Racing werden riskante Manöver belohnt, nur das es hier nicht um Kudos-Punkte geht. In Burnout gibt es stattdessen eine spezielle Anzeige, die durch diese Aktionen aufgefüllt wird. Wenn das Maximum erreicht ist wird ein Boost aktiviert und man hat dann die Möglichkeit einige ziemlich aufsehenerregende Stunts ausprobieren. Die künstliche Intelligenz der Gegner und der übrigen Verkehrsteilnehmer ist angeblich sehr fortschrittlich, so dass die Rennen besonders spannend werden. Dazu kommen technische Pluspunkte wie der überzeugende Dolby Digital 5.1 Surround-Sound und Replays, in denen die interessantesten Momente aus verschiedenen Kameraperspektiven gezeigt werden. Ein weiteres wichtiges Element ist das realistische Schadensmodell, denn nach einem Crash sieht ein Auto in Burnout auch wirklich angeschlagen aus. Einzelne Teile können abfallen und man kann Beulen erkennen. Geschickte Fahrer können im Singleplayer-Bereich mit der Zeit besonders starke und schnelle Fahrzeuge oder neue Optionen freischalten. Im Multiplayer-Mode gibt es gleich drei Varianten so dass für genug Abwechslung gesorgt ist (Single Race, Survival, Duel). Im Vergleich zu den anderen Versionen soll die Grafik im Xbox-Spiel natürlich noch beeindruckender sein und die Entwickler versprechen den Rennspielfans unter anderem verbesserte Licht- und sonstige Effekte sowie außerordentlich detaillierte Texturen. Die Framerate soll aber trotzdem konstant bleiben (und zwar bei sechzig Bildern pro Sekunde). Auf den Screenshots gibt es verschiedene Umgebungen, Fahrzeuge sowie einen Ausschnitt aus dem Splitscreen-Modus zu sehen: www.teamxbox.com/screenthumbs.php?gid=314

Ceilans Meinung:
Im Moment erkenne ich eigentlich keine Unterschiede im Vergleich zur GameCube-Version. Das kann natürlich an den Screenshots liegen, aber im Großen und Ganzen sieht das Xbox-Spiel den Bildern nach zu urteilen eben nicht besser aus als die anderen Varianten. In Bewegung dürfte das wahrscheinlich wieder anders aussehen. Generell können sich die Xbox-Besitzer ja schon jetzt nicht über einen Mangel an Rennspielen beklagen, aber Burnout wird sicherlich trotzdem ein paar Fans finden. Die Playstation 2-Version muss ja ganz okay gewesen sein und wenn jetzt auch noch die letzten Fehler ausgebügelt wurden ist das Xbox-Game sicherlich nicht schlecht.

Quelle: www.teamxbox.com

e_gz_ArticlePage_Default