Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Burai Fighter: Burai Fighter - Leser-Test von tillitom


1 Bilder Burai Fighter: Burai Fighter - Leser-Test von tillitom
Burai Fighter war eines der ersten "Flug-Baller-Spiele". Hier muss der Spieler eine Figur durch mehrere Level steuern.

Story und Gameplay:
Bei Burai Fighter gibt es keine Story. Der Spieler schaltet den Game Boy an und kann auswählen, ob er ein neues Spiel beginnen, oder eine Passwort für ein höheres Level eingeben möchte. Wenn der Spieler ein neues Spiel beginnt, muss er sich einen der drei Schwierigkeitsgrade aussuchen. "EAGLE" ist der Modus für Anfänger, "ALBATROSS" der für Fortgeschrittene und "ACE" der Modus für Profis. Nach der Auswahl beginnt das Game. Der Spieler findet sich in einem futuristisch aussehenden "Raumfahrer" wieder. Dieser muss nun mit Hilfe des Steuerkreuzes über die dahinfliegende Karte gesteuert werden. Der Charakter bewegt sich dabei immer in die Richtung, in die das Steuerkreuz gedrückt wird. Drückt man zum Beispiel nach rechts oben, fliegt der Charakter dort hin und zeigt zugleich mit der Waffe in diese Richtung. Wird dann die Feuertaste "B" gedrückt und gehalten, bleibt auch die Schussrichtung gleich, egal wohin man sich nun bewegt. Das Schiessen ist somit etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Zeit hat man es raus. Die Andere Taste "A" bewirkt eine Explosion um die Spielfigur herum. Diese Waffe sollte jedoch nur eingesetzt werden, wenn sehr viele Gegner um einen herumfliegen, oder der Endgegner sehr stark ist. Hat man einen Gegner abgeschossen, bleibt bei manchen eine Pille zurück. Diese sollte man alle einsammeln. Die Pillen oder Blasen helfen dem Spieler die "Umgebungsbombe" zu bekommen. Jede der Pillen ist 30 Punkte wert. Nachdem man vier Stück eingesammelt hat, bekommt man die Bombe. Auch gibt es während dem Spiel immer mal wieder Power Ups. Es gibt drei verschiedene Arten von diesen Items. Eines mit einem "M", eines mit einem "L" und eines mit dem Buchstaben "R". Jedes dieser Items verändert den Buchstaben bis man ihn eingesammelt hat. Bei "L" bekommt man einen Laser, bei "M" eine Waffe, die größere Projektile abschießt und bei "R" bekommt der Spieler eine Waffen, die Ringprojektile feuert. Je mehr von diesen Items gesammelt wird, desto stärker wird diese Waffe. Einen Hacken gibt es jedoch an der "R" und "M" -Waffe. Diese beiden schießen nur nach vorne und bei Verstärkung auch nach hinten. Man hat aber zusätzlich seine normale "MG", mit der man noch überall hinzielen kann. Den Laser kann man in jede Richtung bewegen. Wann der Endgegner kommt ist auch leicht festzustellen. Der Hintergrund verschwindet. Nachdem ein Endgegner dann besiegt wurde geht's ab ins nächste Level. Davon gibt es sehr viele. Wie 1viele es genau sind, sollten nicht verraten werden, da man sonst keine Vorfreude aus Ende mehr hat. Selber spielen ist nun angesagt ...

Grafik:
Die Grafik von Burai Fighter ist für Game Boy Verhältnisse nicht schlecht. Es gibt viele verschieden animierte Gegner, die auch immer anders agieren. Jeder dieser Gegner hat natürlich auch andere Waffen und höhere oder niedrige Trefferquoten, bevor er zerstört ist. Die Endgegner, wie sollte es anders sein, werden von Stage zu Stage schwerer. Man sollte immer auf Punkte achten, die offensichtlich "der schwache Punkt" an der Konstruktion sind. Mit der Waffe draufhalten und ganz schnell ist's vorbei.

Sound:
Der Sound wurde auch gut erarbeitet. Wird eine Waffe gewechselt hört sich auch der Abschuss anders an. Die Hintergrundmusik ist relativ weich gehalten. Sie ist so gut versteckt, dass sie nicht nach einiger Zeit nervig wird, wie bei vielen anderen Games.

Fazit:
Burai Fighter ist ein super Spiel für zwischendurch. Hat man den einen Schwierigkeitsgrad durch, lockt schon der nächst höhere. Also Spielvergnügen ist bei diesem Spiel garantiert.

Negative Aspekte:
teilweise die steuerung

Positive Aspekte:
spielvergnügen

Infos zur Spielzeit:
tillitom hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    tillitom
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default