Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Buffy: neue Infos und Screenshots


1 Bilder Buffy: neue Infos und Screenshots
Nachdem es nun doch eine ganz Weile still um das Action-Adventure-Game mit der berühmten Vampirjägerin geworden ist, gibt es jetzt wieder ein paar interessante Einblicke in das Game. GamesRadar bietet diese Einsichten zur Story und auch zu den Screens in Form eines allerdings nicht sehr umfassenden Previews; Dennoch sind die Infos durchaus brauchbar, sollte man Interesse an dem Game haben. Die Screenshots, derer es leider nur drei an der Zahl sind, zeigen die X-Box Version und konkret kann man Buffy in einigen ihrer Kampfeinsätze begutachten. Zu den Screenshots kommt ihr, wenn ihr dem Quellenlink folgt.
Die grundlegende Story dürfte allseits bekannt sein; „The Master“, welcher von Buffy in der TV-Serie bereits erfolgreich besiegt worden ist, hat in dem Game einen Weg zurück gefunden und sich selbst zum Anführer einer Horde dämonischer Wesen ernannt, die nichts besseres zu tun haben, als ein Tor zwischen der Erde und der Hölle zu öffnen, um damit das Grauen auf die Erde zu bringen und dafür zu sorgen, dass es in der Hölle genug „Nachschub“ gibt. Logisch, dass Buffy diesem Treiben Einhalt gebieten muß.
Geht man jetzt nun nach den Eindrücken, welche die Jungs von GamesRadar erhalten haben, dann wird Buffy in den ersten Level sehr stark mit der allseits (und nicht unbedingt allseits beliebten *g*) bekannten Lara vergleichen. Man findet das klassische über Plattformen springen, Leitern erklimmen und all die bekannten Aktionen aus Tomb Raider. Für die Tester stellte sich das ziemlich langweilig dar (was ich gut nachvollziehen kann), da man nicht wirklich darauf erpicht ist einen „Tomb Raider Klon“ nur mit Buffy zu spielen. Allerdings wird auch darauf hingewiesen, dass es sich lediglich in den ersten Abschnitten so verhält und man dann durchaus Spaß am Game finden wird, erscheinen dann endlich die ersten Gegner auf der Bildfläche. Die begegnen einem u.a. auf dem Schulhof und im Schulgebäude (Sunnydale High) und ab da ergaben sich dann wohl auch die gewünschten Wechsel und ließen die anfänglichen Ähnlichkeiten schnell vergessen. Steht man dann seinen ersten Gegnern gegenüber, wird man sehr schnell feststellen, dass die natürlich versucht sind Buffy an ihrem Vorhaben zu hindern und beißen natürlich zu. Dabei hat man gleich erwähnt, dass dies vollkommen „blutarm“ vonstatten geht. Gleiches gilt auch, wenn Buffy zum Gegenschlag ausholt und ihre Gegner pfählt. Bis sie allerdings pfählen kann, heißt es zuschlagen und treten – so wie man es auch aus der Serie kennt. Liegt dann der Gegner am Boden, nimmt man die abschließende Handlung vor. Erwähnen sollte man vielleicht auch, dass Buffy’s bester Freund in diesem Fall nicht einer der bekannten TV-Akteure ist, sondern „Mr. Pointy“, der nichts anders ist als das Pfählwerkzeug der Heldin. Wie man dem Text weiter entnehmen kann, seien die auszuführenden Kombos nicht immer einfach und man gibt entsprechende Tipps, wie man sich nicht unnötig aufhalten bzw. wie man sich nicht immer wieder mit dem gleichen Gegner abmühen muß. Allerdings werden die Kampfeinsätze mit zunehmenden Spiel auch leichter, da Buffy entsprechende Erfahrungen sammelt. So erhält man Spezialattacken, die Möglichkeit für Supersprünge oder die Wahrnehmung für die Gegner wird höher.
Natürlich wird man auch in Buffy auf kleinere Rätsel stoßen, die aber keine wirkliche Herausforderung darstellen und die meiste Zeit wird man sich eh damit beschäftigen Vampire, Dämonen und andere Biester unschädlich zu machen.
Grafisch ist man wohl noch nicht so richtig angetan von dem Game, äußert sich aber nicht wirklich negativ. Es heißt, dass der Hauptcharakter zwar eine gewisse Ähnlichkeit mit dem lebenden Vorbild habe, aber nicht wirklich mit ihr identifiziert werden kann. Nichts desto weniger bekäme man das Gefühl sich an der Sunnydale High zu befinden – da die Umgebungen recht gut nachempfunden worden sind. Einen gewissen Beitrag leisten auch die Stimmen der Charaktere, die ihnen von ihren Originalen verliehen werden. Hervor hebt man, dass die Bewegungen recht realistisch wirken, da man sie mittels Motion-Capturing eingefügt hat. Alles in allem schneidet dahin gehend Buffy relativ gut ab, wenngleich sich dem Empfehlung in erste Linie an die Fans der Serie richtet.
Die Veröffentlichung, ursprünglich mal für März geplant, hat sich nun wohl verschoben. Geht man nach den neuesten Release-Listen, so wird Buffy, the Vampire Slayer in USA im Mai erscheinen. Was den Deutschland-Termin betrifft, findet man lediglich Infos, dass es im Laufe des Jahres 2002 sein wird; Wobei man grundsätzlich davon ausgehen kann, dass es Herbst werden kann.

Van_Helsings Meinung:
Ich kann mich dem Urteil eigentlich nur anschließen, es richtet sich wirklich an Fans der Serie, wenngleich die Beschreibungen nicht wirklich langweilig klingen. Gehe ich jetzt von mir aus, so bin ich – zumindest von der deutschen Serien-Variante – wirklich kein Fan. Dazu kommt auch, dass es wohl recht „blutleer“ über die Bühne geht, was für mich so gänzlich unpassend in einem solchen Game ist. Tja, und wenn ich dann noch die Story nehme ... kurz zusammengefasst kann man die in einem Satz ausdrücken: man hat einfach einem „toten Charakter“ zu neuem Leben verholfen. Klingt jetzt alles ein bisschen vernichtend von meiner Warte aus, aber es ist eine Serie, respektive ein Game, mit dem ich zu 100% nichts anfangen kann – auch wenn die Infos so trübe nicht sind!

Quelle: www.gamesradar.com

e_gz_ArticlePage_Default