Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Britney’s Dance Beat: neue Infos und Screenshots


1 Bilder Britney’s Dance Beat: neue Infos und Screenshots
Wer kennt sie nicht: Britney Spears, die smarte amerikanische Sängern, die doch beachtliche Erfolge vorweisen kann ... und letztlich auch kein Tag vergeht, an dem sie nicht in den Schlagzeilen ist. Diese dürften sich dahin gehend erweitern, da ja nun das erste Game aus dem Hause THQ zum baldigen Release – voraussichtlich Ende Mai 2002 – ansteht. Neben der hier schon vorgestellten und angekündigten Version für den GBA wird es gleichfalls auch eine Variante für den PC und die Play Station 2 geben. Um sich einen weiteren Eindruck zu verschaffen, haben die Leute von GamesRadar eine Vorabversion des PS2-Games zum Testen gehabt und geben nun ihre Eindrücke preis. Neben den Infos zum Game können gesamt auch 12 Screenshots (aus der PS2 Version) begutachtet werden. Anzusehen durch Aufrufen des Quellenlinks.
Grundsätzlich sind die Infos, die man zu lesen bekommt, recht ansprechend und überraschenderweise positiv – wenngleich auch der Hinweis (erahnbar) mit dazu kommt, dass sich Britney’s Dance Beat ganz klar an die Fans richtet und ansonsten eher an „junges Publikum“. Wie auch schon aus der Ankündigung für die GBA-Variante enthält auch die PS2-Version fünf bekannte Songs der Sängerin: „I’m a slave 4 u“, „Overprotected, Oops! I did it again”, “Stronger” und “(Hit me Baby) One more time”. Zudem wurde gesagt, daß neben diesen genannten Originalsongs gleichfalls die zugehörigen Remix-Versionen enthalten sind. Außerdem wird man einen Bonus-Track zu hören bekommen, dessen Titel aber leider nicht bekannt ist.
Angesprochen wird auch die Spielbarkeit, welche als „recht einfach“ umschrieben wird. Die Ausführungen der Moves sollen gut nachzuvollziehen sein und man bedient sich eigentlich schon bekannten Mustern aus anderen Games Konkret zieht man hier – passenderweise -Vergleiche u.a. zum „Parappa, the Rapper“. Vorgegebene Tasten müssen eben möglichst genau zur Musik abgestimmt gedrückt werden. Es ist aber auch wohl auch möglich, geht man nach den vorliegenden Aussagen, dass es eine passende „Dance-Mat“ dazu geben wird.
Entgegen der Infos für die GBA-Version, in der man Brintey Spears selbst wird spielen können, bestätigt sich diese Tatsache wohl nicht für die PS2-Variante. Hier übernimmt man die Rolle eines Tanzmitglieds für die Tour von Britney Spears und muss entsprechend dem Tour-Programm die Tanzabfolgen einstudieren um dann für den Bühnenauftritt fit zu sein. Allerdings wird in dem Zusammenhang auch gesagt, dass THQ bisher die Figur Britney Spears in dem Game noch nicht abgelehnt bzw. bestritten hat. Es ist daher durchaus möglich, dass sie als „Bonus-Charakter“ zu erhalten und damit auch spielbar sein wird.
Natürlich sollen die ganzen Mühen, die man sich für das Einstudieren der Tänze gibt, nicht unbelohnt bleiben. Sicher ist in jedem Fall, dass man Videos der Popprinzessin frei spielen kann; genauso stehen als Bonus (oder Belohnung – wie man will) Interviews zur Verfügung, „Behind-the-scenes“ Fotoalbum oder Konzertausschnitte. Gerade letzteres soll mit einer 360°Grad schwenkbaren Kamera ausgestattet sein, so dass man den Blickwinkel komplett selbst bestimmen kann.
Angesprochen wird auch ein entsprechender 2-Spieler-Modus, der wohl für kurzweilige Unterhaltung und viel Spaß sorgen soll. In wie weit der sich das aber darstellt und was eventuell anders gegenüber dem Singel-Player-Modus ist, wurde nicht näher beschrieben.

Van_Helsings Meinung:
Na ja, es gibt Songs von Britney, die sind durchaus hörbar und veranlassen einen nicht wirklich beim Ertönen im Radio fluchtartig den Sender zu wechseln … *g* Und wenn gerade die “männlichen Wesen ehrlich sind” *smile*, schlecht aussehen tut das Mädel auch nicht unbedingt. Wie dem auch sei ... dies sind aber für mich noch lange keine Gründe, das amerikanische Popsternchen in ein Spiel unterzubringen, dessen einziger Zweck es ist mit dem derzeit doch recht erfolgreichen Namen von ihr Geld zu machen. Ich glaube auch nicht unbedingt, dass es ein richtiger Gamehit wird – auch wenn die Fangemeinde nicht gerade klein ist. Und ich kann mich da nur der Meinung von den Jungs von GamesRadar anschließen, die jüngeren Britney Fans wird es garantiert freuen, dass sie „auf Tour gehen mit Britney“ simulieren können – für den Rest wird es ein Staubfänger im Geschäft sein *g*.

Quelle: www.gamesradar.com

e_gz_ArticlePage_Default