Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Breed - Offizielle Homepage eröffnet


1 Bilder Breed - Offizielle Homepage eröffnet
Zum neuen Action-Game und potenziellen Halo-Konkurrenten Breed wurde jetzt die offizielle Internetseite an den Start geschickt. Dort findet man neben einigen Screenshots und Artworks auch zahlreiche Informationen und einen FAQ-Bereich. Außerdem gibt es in der Download-Sektion acht schicke Wallpapers zur Auswahl.
Breed ist im 27. Jahrhundert unserer Zeitrechnung angesiedelt. Schon seit längerem macht es die Technik den Menschen möglich, in die Tiefen des Universums vorzudringen.
Auf den Planeten des Besalius-Sternensystems wurden zahlreiche Kolonien gegründet. Diese stellten aufgrund ihrer unzureichenden Verteidigung eine gelungene Beute für Räuber dar. Deshalb verwundert es kaum, dass eines Tages eine aggressive Alien-Rasse auftaucht und die Kolonien auf dem falschen Fuß erwischt. Den ersten (ziemlich planlosen) Attacken der Invasoren können die Kolonien noch standhalten, aber schon bald muss auf der Erde Hilfe angefordert werden. Nach langen Diskussionen (eigentlich sollen die Kolonien nämlich selbständig sein) werden Raumschiffe losgeschickt. Die Besatzung besteht sowohl aus der absoluten Militärelite als auch aus so genannten GRUNTs (genetisch veränderte und Upgrade-fähige Kampfmaschinen). Auf den Planeten tobt ein jahrzehntelanger Krieg, welchen die irdischen Truppen nur nach herben Verlusten schließlich für sich entscheiden können. Nur ein einziges Schiff, die USC Darwin, ist noch intakt und die Überlebenden kehren angeführt vom Kriegshelden Commander Saul Richter nach Hause zurück. Dort erwartet sie aber keineswegs der erhoffte rote Teppich, sondern ein absolutes Horrorszenario.
Die Breed sind nämlich nicht so dumm wie man bisher angenommen hatte und der Überfall auf die Kolonien war nur ein Ablenkungsmanöver. Während die Soldaten weit weg um ihr Leben kämpften wurden auf der Erde Milliarden von Menschen brutal abgeschlachtet und versklavt. In dieser scheinbar auswegslosen Situation kann niemand anders als der Spieler die Welt retten. Neben der spannenden Story soll Breed auch zahlreiche andere Vorteile bieten. So werden z.B. die Missionen auf verschiedene Arten zu lösen sein, was natürlich für einen hohen Wiederspielwert sorgt. In Multiplayer-Partien kann man Fahrzeuge nutzen und die verschiedenen Aufgaben (fahren und das Bedienen der Geschütze) jeweils einem Spieler zuteilen. Auch der Sound soll überzeugen. So wird man etwa Funksprüche mit Tips hören können und vieles mehr.

Ceilans Meinung:
Die Seite ist wirklich ziemlich informativ und alle Egoshooter-Fans sollten dort mal vorbeischauen. Ich kann mich für Spiele dieses Genres zwar nicht unbedingt begeistern, aber die Features hören sich tatsächlich nicht übel an. Wenn alle Versprechungen der Entwickler gehalten werden, muss sich die PC-Version von Halo möglicherweise mit starker Konkurrenz abfinden. Aber so weit ist es nun mal noch nicht und bis dahin kann man sich mit Hilfe der Screenshots und Infos einen ersten Eindruck verschaffen.

Quelle: www.breedgame.de

e_gz_ArticlePage_Default