Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Blue Stinger: Ekelig - Leser-Test von GZA


1 Bilder Blue Stinger: Ekelig - Leser-Test von GZA
Blue Stinger ist eins der ersten Spiele gewesen, das auf dem Dreamcast erschienen ist. Am besten kann man das Game mit Resident Evil Code: Veronica vergleichen, wobei es nicht an die Qualität dieses Top Games mitthalten kann.
In einer schön gestallteteten Echtzeit 3D Grafik muß man eine anscheinend einsame Insel erforschen. Diese wurde von einem Komenten aus dem All getroffen. Wärend der Reise trifft man auf Menschen die einem helfen, aber auch auf einige ekelige Monster, die einem nicht gerade herzlich empfangen. Im Spiel selber darf man zwischen 2 Charakteren mit unterschiedlichen Eigenschaften wählen. Die Grafik ist eigentlich recht gut gelungen, kann teilweise heute noch überzeugen. Die Musik ist leider meist ziemlich nervig, und sogar unpassend (zum Teil viel zu fröhlich).
Aber was am meisten nervt, ist die schlechte Kamera, so sieht man teilweise seine Gegner gar nicht, und ist so zum scheitern verurteilt.
Da dieses Game aber zur Zeit überall sehr günstig angeboten wird, kann ich es aber trotzdem empfehlen, es macht nämlich trotz der Mängel ziemlich viel Spass :)

Negative Aspekte:
Hakelige Steuerung, schlechte Kamera

Positive Aspekte:
Recht gute Grafik, deutsche texte

Infos zur Spielzeit:
GZA hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    GZA
  • 6.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default