Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Bloody Roar: Primal Fury - Wecke den Tiger in dir - Leser-Test von Ossigamer


1 Bilder Bloody Roar: Primal Fury - Wecke den Tiger in dir - Leser-Test von Ossigamer
Bloody Roar, Primal Fury ist das erste 3D Kampfspiele welches für den Nintendo GameCube erscheint: Bloody Roar: P. F ist eine Umsetzung des von der Playstation 2 bekannten Spieles Bloody Roar 3. Dieses Spiel hatte allerdings keine besonders gute Grafik zu bieten. Auch sind alle Bloody Roar Teile von der Playstation her bekannt. Aber man kann auf jeden Fall sagen dass diese verbesserte Auflage des dritten Teils äußerst gelungen ist.

Grafik: Die Grafik gehört zum besten was der Gamecube bisher dargestellt hat. Sie läuft stets flüssig und es gibt keine Ruckler. Die Animationen der Charaktere sind perfekt gelungen und auch deren Gesichtsanimation, wenn sie getrofen werden, kann sich sehen lassen. Die Kleidungsstücke sind ebenfalls sehr detailliert gestaltet worden und sind keineswegs schlechter als die in den Konkurrenzspielen auf XBOX und PS2. Allerdings sind die Arenen nicht so gut gelungen, Manche sehen zwar gut aus und erstrecken sich über mehrere Ebenen aber die anderen sind etwas trist und langweilig weil es im Hintergrund kaum Animationen gibt.

Sound:
Der Sound passt gut zum Spiel. Gitarrenmelodien und Rockmusik hören sich eigentlich gut an. Jedoch hört man in den spannenden Kämpfen nicht immer auf den Sound da man sich ja auf das Kampfgeschehen konzentrieren muss,

Gameplay:
Ein schnelles Gameplay zahlt dieses Spiel aus. Liebhaber von anderen Fightspielen werden vielleicht anfangs von der doch eher hohen Geschwindigkeit zurückschrecken. Hier merkt man das das Spiel eher unkompliziert ist und die Moves auch sehr leicht zu erlernen sind. Es gibt insgesamt 16 Figuren und 10 Arenen. Das scheint vielleicht zu wenig zu sein aber dafür sorgt auch noch der Mehrspielemodus für eine sehr hohe Langzeitmotivation.

Fazit: Gelungener hätte der Fight Einstand auf dem Cube kaum sein können. Bloody Roar hat alles was ein gutes Spiel ausmacht: Gute Grafik, guter Sound, schnelles Gameplay und eine hohe Langzeitmotivation die durch den Mehrspieler Modus bis ins Unendliche getrieben werden kann.

Negative Aspekte:
langweiliger Sound, zu wenige Stages, etwas detailarme Arenen

Positive Aspekte:
sehr detaillierte Charaktere,gute Gesichtsanimation, hohe Motivation

Infos zur Spielzeit:
Ossigamer hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ossigamer
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default