Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Black & Bruised – Erste Screenshots und Infos


1 Bilder Black & Bruised – Erste Screenshots und Infos
Für die verschiedenen Konsolen (und dabei vor allem für die Playstation 2) werden in den nächsten Monaten einige absolute Hitkandidaten des Prügelspielgenres erscheinen und während die Fans der herkömmlichen Beat'em Ups im Street Fighter-Stil also mehr als zufrieden sein können haben die Freunde des Boxsports im Moment keine allzu große Auswahl. Mit Mike Tyson Heavyweight Boxing und dem Spiel zur berühmten Rocky-Serie sind zwar immerhin zwei einigermaßen vielversprechende Titel in der Mache, aber insgesamt wird in diesem Bereich nicht besonders viel geboten. Majesco möchte das jetzt ändern und der Publisher hat ein neues Boxspiel mit dem vielsagenden Namen „Black & Bruised” angekündigt. Dieses Spiel soll aktuellen Information zufolge für den GameCube und die Playstation 2 erscheinen, wobei eine zusätzliche Xbox-Version wohl keine große Überraschung wäre. Bei Gamespot findet man eine erste kurze Beschreibung und die Leute von Majesco haben auch schon die ersten Screenshots herausgerückt. Die Bilder stammen übrigens aus der GameCube-Version.
Anders als die beiden gerade erwähnten Konkurrenten setzt Black & Bruised nicht auf eine realistische Grafik mit detailgetreu nachempfundenen echten Personen. Im Spiel kommt eine leicht überzogene Comicoptik zum Einsatz, die Proportionen der Boxer stimmen nicht ganz und die Farben erinnern ebenfalls eher an einen Zeichentrickfilm. Die virtuellen Kämpfer treten in achtzehn Arenen gegeneinander an und diese Umgebungen wurden jeweils passend zu einer bestimmten Thematik gestaltet. Im fertigen Spiel hat man fünf typische Modes zur Verfügung, deren Namen den Inhalt schon ganz gut zusammenfassen: Training, Single Fight, Championship, Survival und Head-to-Head (also ein Multiplayermode für zwei Spieler). Jeder der achtzehn Boxer hat eine eigene Geschichte, die mit Hilfe von Zwischensequenzen weitererzählt wird. Dazu kommen individuelle Spezialeffekte und verschiedene Superattacken. Die Gesichtsanimationen sollen sehr überzeugend sein und auch die restlichen Körperteile verändern sich im Laufe des Kampfes. Auf der Haupt bilden sich Blutergüsse (was natürlich den Namen des Spiels erklärt) und ab und zu gehen wohl sogar Knochen zu Bruch. Dank der verschiedenen Kameraperspektiven behält man stets den Überblick und man kann unter anderem eine Ego-Ansicht nutzen, die an die „Punch-Out“-Spiele erinnern soll. Black & Bruised wird von Digital Fiction entwickelt, einem Team das auch schon für das Game Boy Advance-Spiel „Boxing Fever“ verantwortlich war. Die beiden Konsolenspiele sollen wahrscheinlich im Herbst in den USA auf den Markt kommen. Auf den Screenshots sind einige Charaktere und auch die passenden Moves und Gesichtsausdrücke zu sehen, die ja angeblich so gelungen sein sollen: http://gamespot.com/gamespot/filters/products/screenindex/0,11104,558801-1,00.html

Ceilans Meinung:
Ich mag normale Prügelgames zwischendurch eigentlich recht gern, aber das Boxen konnte mich bis jetzt noch nie begeistern. Weder im Fernsehen noch als Spiel (und in echt schon gar nicht, denn gebrochene Nasen sind nicht unbedingt dekorativ *g*). Black & Bruised ist also nicht unbedingt das richtige Spiel für meinen Geschmack. Wobei es mir sympathischer ist als die realistischen Genrevertreter. Comicgrafik finde ich manchmal gar nicht übel. Aber ich kaufe mir dann doch lieber Super Smash Bros. Melee :) Das hat zwar mit Boxen nicht viel zu tun, aber mit Prügeln. Und die Nintendocharaktere mag ich immer noch am liebsten. Boxfans die nichts gegen Comicfiguren haben könnten mit Majescos neuem Spiel vielleicht glücklich werden.

Quelle: gamespot.com

e_gz_ArticlePage_Default