Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Beetle Adventure Racing: Cooler Funracer! - Leser-Test von Cubey


1 Bilder Beetle Adventure Racing: Cooler Funracer! - Leser-Test von Cubey
Voller Erwartungen ging ich in den Laden um mir mein erstes N64 Rennspiel zu kaufen. Meine Ansprüche an das Spiel waren hoch, da ich bisher nur Positives von dem Game gehört hatte. Als ich dann die Verpackung erblickte war ich vor lauter Freude kaum zu bremsen. Ich rannte überglücklich zur Kasse und wollte nur noch nach Hause. Als ich dann endlich zu Hause angekommen war, startete ich hastig mein neues Spiel. Ich war ersteinmal positiv vom flippigen Startmenü überraschte und suchte mir einen geeigneten Beetle aus. Da ich den Beetle sowieso tierisch süß finde, fiel mir das dann auch nicht weiter schwer. Ab dem Startsignal war ich dann richtig von dem Spiel gefesselt. Ich war absolut im Geschwindigkeitsrausch, denn das Feeling, das beim Spielen aufkommt ist echt unbeschreiblich. Es hat mir extrem viel Spaß gemacht meine Konkurrenten in den Auspuff gucken zu lassen und mich immer weiter an die Spitze zu kämpfen. So habe ich mich dann Strecke für Strecke auf den ersten Rang vorgearbeitet und durch das Gewinnen der Meisterschaft immer mehr neue Kurse erspielt. Leider sind die aber nicht gerade zahlreich vorhanden. Als Entschädigung dafür sind die einzelnen Kurse aber sehr, sehr groß ausgefallen. Jede Strecke ist ein kleines Abenteuer für sich, denn da gibt es wirklich unglaublich vieles zu entdecken. So kann man z.B. in einen vereisten Wasserfall hineinfahren, wodurch das Eis zerbricht und einen Geheimweg (von denen es genügende gibt) freigibt. So kann man auch durch Glasscheiben, Holzbarrikaden, Absperrungen und vieles mehr hindurchdüsen. In einem Land muß man sogar eine Absperrung auf einer Brücke als Sprungschanze nutzen, um sich direkt von der Brücke in eine Höhle zu stürzen wo eine Art Ufo an der Decke schwebt. Völlig verrückt und absolut irre auf was für Ideen die Entwickler da gekommen sind. Es kommt auch häufig vor, dass in genau solchen Abkürzungen die besten Extras versteckt sind. So gilt es nämlich in jedem Kurs Kisten mit einer gewissen Punktezahl zu zerstören. Dazu genügt es, wenn man einfach in sie hineinfährt. Das Problem dabei ist aber der Standort dieser seltenen Kisten. Wobei die weniger wertvollen mit gerademal 2 Punkten noch einfach so am Straßenrand stehen, so sind die Kisten mit 5 Punkten schon kniffliger versteckt. Richtig schwer sind dann aber die Kisten mit einer Punktezahl von 10. Um eine solche Kiste zerstören zu können muß man nicht selten den ein oder anderen Stunt vollbringen wie z.B. über einen großen Abgrund schanzen, eine Buschmannhütte zum Einsturz bringen oder über eine Ski-Sprungschanze heizen. Das alles bietet alleine schon der 1-Player-Mode, wie der Name schon sagt, sehr abenteuerlich, denn auch die Strecken sind sehr vielfältig und ungewöhnlich. So gibt es einen Vulkan, eine Pyramidenlandschaft, einen verschneiten Berg, einen Geisterwald, eine Großstadt und vieles mehr.
Aber das ist noch lange nicht alles, denn das Spiel hat ja auch noch einen Multiplayer-Modus. In diesem muß man versuchen kleine Käferchen (Beetles) so schnell wie möglich einzusammeln. Wer nämlich als erster alle verschiedenfarbenen Käfer hat ist der Gewinner. Dafür stehen einem zahlreiche Waffen zur Verfügung mit denen man die Gegner in Schacht halten kann.

Das Spiel ist ein echter Knaller. Es macht wirklich riesen Spaß, egal ob zu zweit oder alleine. Ist unbedingt zu empfehlen.

Negative Aspekte:
Es hätte ruhig ein paar Kurse mehr haben können!

Positive Aspekte:
Das Feeling beim Fahren ist echt irre! Die vielen Abkürzungen und Extras!

Infos zur Spielzeit:
Cubey hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cubey
  • 9.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default