Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Beach Spikers: Fun-Sport - Leser-Test von Fraenzchen


1 Bilder Beach Spikers: Fun-Sport - Leser-Test von Fraenzchen
Beach Spikers (Sega)

Wer Lust hat auf Sonne, Sand und Mädels, sollte sich dieses Spiel unbedingt zulegen. AM2 das Programmierteam von SEGA hat sich hier mächtig ins Zeug gelegt. Es ist in meiner langjährigen Laufbahn das erste mal, dass ich mit einem Volleyball-Spiel konfrontiert wurde.
Die Spielmodi sind eigentlich schnell erläutert: . Arcade. , Normal, World Tour und Training.
Beim Start hat man die Möglichkeit zwischen diesen Modi zu wählen. Im Arkade Modus erscheint die Spielhallen Version und man hat die Auswahl zwischen etlichen Länderteams. Jedes Team besteht aus zwei knackigen Mädels, die von einem Einzelspieler gesteuert werden. Gegner ist hierbei der GC oder ein menschlicher Gegenpart. Gespielt werden drei Runden, wobei die Schwierigkeitsgrade von leicht bis extra hart reichen. In der Arkade Version beginnt das Spiel jeweils beim 10: 10 (einstellbar) und geht bis 15. Hat man drei Runden gewonnen erscheinen als Endgegner die mit silbernen Bikinis ausgestatteten Girls des AM2 Teams.
Im Trainingsmodus werden die unterschiedlichen Aufschlag-, Schmetter-, Annahme- und Passfunktionen erlernt. Der Normalmodus hat im Gegensatz zum Arkademodus einen nicht so knackigen Schwierigkeitsgrad. Bei der Worldtour kann man sich mit einem Editor selbst ein Team zusammenstellen. Hier sind die Auswahlmöglichkeiten schier unbegrenzt. Ob Haarfarbe, Hautfarbe, Gesicht, Brille oder Bikini, man kann fast alles selbst erstellen. Nach jedem Turniersieg im Normalmodus kommen neue Teile dazu. Das selbst editierte Girl kann durch Teilnahme am World Tour Modus mit Punkten aufgepeppt werden, d. h. pro Spiel sind max. 7 Punkte zu gewinnen, die auf verschiedene Eigenschaften wie Aufschlag, Kraft, Genauigkeit etc. umgelegt werden können. Beim Spiel im World Tour Modus spielt dann die KI mit diesem "aufgemotzten" Spieler. Es ist schon eine Freude anzusehen, wie bei der Wiederholung des gewonnenen Punktes die Mädels sich freuen, abklatschen etc.
Resümee: Hier ist Sega mal wieder der große Wurf in einer Fun-Sportart gelungen.. Die Grafik ist liebevoll inszeniert, die Girls sehen zwar fast aus wie Barbie-Puppen haben aber eine fabelhafte Ausstrahlung, (Vorsicht sexy), also auch Voyeure werden ihren Spaß am Spiel haben.
Die Steuerung ist einfach zu erlernen und kommt exakt. Durch die Editierfunktionen und den "Vier-Spieler-Modus" ist auch Langzeitspaß gewährleistet. Wer gerne "Tennisspiele" spielt und dabei etwas fürs Auge haben möchte, für den ist Beach Spikers Pflichtkauf. Alle anderen sollten das Spiel mal anspielen.

Negative Aspekte:
eigentlich nichts

Positive Aspekte:
Steuerung

Infos zur Spielzeit:
Fraenzchen hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Fraenzchen
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default