Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Battle Isle 2: Eine Welt im Aufbruch - Leser-Test von tillitom


1 Bilder Battle Isle 2: Eine Welt im Aufbruch - Leser-Test von tillitom
Battle Isle 2 ist der zweite Teil, der auf insgesamt vier Spiele kommenden Produktion von Blue Byte. Es erschien drei Jahre nach dem ersten Teil. In dieser Zeit produzierte Blue Byte einen anderen Renner, der auf die Battle Isle Technologie aufbaute. History Line 14-18 hieß dieses Game. Von der Zukunft in die Vergangenheit!!!

Battle Isle 2 schließt direkt an die Story des ersten Teils an, in welchem man gegen ein Computerhirn kämpfen musste. Dieser Teil heißt nun "Eine Welt im Aufbruch". Worum es geht, kann man sich schon aus dem Titel herleiten. Man muss eine neue Welt entdecken und erobern. Hierzu stehen dem Spieler wieder einige futuristische Waffen zur Verfügung. Ob Panzer, oder Fußsoldat, jede der Figuren wurde grafischen überarbeitet und verbessert. Nun kann man die Einheiten in ihrem vollen Glanz erblicken. Blue Byte verwendete auch bei diesem Game die "Hexagontechnologie". Hier stehen Einheit für Einheit des Spielers auf einem eigenen Sechseck. Von hier aus werden ihnen Marsch- oder Angriffsbefehle erteilt. Die Steuerung wurde im Vergleich zum ersten Teil verbessert. Man spielt nicht mehr mit der Tastatur, sondern verwendet in Battle Isle 2 nur noch die Maus. Da die Menüs des Cursors die gleichen sind, wie im ersten Teil, hat man sich schnell eingespielt. Voraussetzung natürlich: Man muss Battle Isle 1 gespielt haben. Bei der Maus muss die linke Taste gedrückt und gehalten werden. Dann muss der Spieler die Maus in eine Richtung bewegen. Je nachdem wohin er sie bewegt, erscheint ein anderer Menüpunkt. Der Doppelfeil gibt zum Beispiel an, dass man die Runde beendet hat. Die Benutzeroberfläche de im Spiel selber hat einiges an sehenswerten Dingen dazu gewonnen. Im Allgemeinen wurde die Grafik doch sehr verbessert. Jede Einheit lässt sich nun anklicken und man erkennt, dass an den Details sehr viel gefeilt wurde um sie so hinzubekommen, wie sie in diesem Game sind. Auch wurde sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Aktionphasen, also die Kampfphasen dem Spieler besser dargeboten werden. Nun kann man zum Beispiel zwei Einheiten, die sich bekämpfen in einem 3D Modus beobachten und sehen, wer als Sieger aus dieser Partie hervorgeht. Auch wurde noch einiges an Schnickschnack mit in das Spiel eingebaut, das ein schwereres Gameplay hervorrief. Es gibt nun Hexagone, auf welchen es regnet. "Regen macht doch nichts!" werden sich viele denken. Hier schon. Denn eine Einheit, die auf solch einem Feld sitzt, wird in ihrer Marschgeschwindigkeit stark behindert. Sie kann dann statt zum Beispiel drei Feldern, nur zwei ziehen. Das wirkt sich wiederum auf die Schussweite aus, da jede Einheit einen eingegrenzten Radius hat. Je besser die Waffe (z.B.: Panzer), desto besser die Reichweite der Geschosse. Jedoch wird diese Waffe auch langsamer, als zum Beispiel die Fußtruppen. Auch der Sound wurde mehr dem Spiel angepasst. Nun erfährt der Spieler schon durch die Musik, wann es zu einem Gefecht kommt und ihm wird dadurch auch Spannung vermittelt.
Battle Isle zwei ist wirklich eine gelungene Fortsetzung des ersten Teils geworden. Hier erlebte der Spieler Aktion pur. Wer mehr wollte, bekam es auch. Es wurden noch zwei Teile von Battle Isle von Blue Byte auf den Markt gebracht. Und alle wurden fast richtige Renner.

Negative Aspekte:
sehr taktisch

Positive Aspekte:
gutes gameplay

Infos zur Spielzeit:
tillitom hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    tillitom
  • 7.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default