Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Baphomets Fluch 2 - Der Spiegel der Finsternis: Stobbart der Held..... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder Baphomets Fluch 2 - Der Spiegel der Finsternis: Stobbart der Held..... - Leser-Test von Syxx
Baphomets Fluch 2 ist seit kurzem auch für den GBA auf dem Markt. Zwar heißt es da Broken Sword, bietet aber trotzdem den gleichen Spaßfaktor. Wer den ersten Teil gespielt hat, wird verstehen wenn ich sage, dass das Spiel auf eine Art süchtig macht. Es macht einfach Spaß die Rätsel zu lösen, versteckte Gegenstände zu finden oder zu koppeln..

Der Grafikstil passt optisch gesehen sehr gut zum Genre. Eine Art Comic Grafik erwartet einem nämlich wenn er das Spiel spielt. Trotzdem sind die Gegenden sehr abwechslungsreich. Ob man in einem Wald, einem Cafe, einem Strand oder im Inneren eines Bootes ist, alles ist möglich. So kommt natürlich keine Langeweile auf....

Die deutsche Sprachausgabe finde ich ist sehr gut gelungen. An manchen Stellen werden ganze Dialoge erzählt. Was aber dennoch etwas stört sind die ständig wiederholten Aussagen, wenn eine Sache mal nicht funktioniert. Ansonsten ist die Sprachausgabe im Vergleich zu anderen Spielen gut, was ein weiterer Pluspunkt des Spiel ist.

Die Bedienung hätte man nicht besser machen können. Mit dem Mauszeiger werden einzelne Objekte angeklickt, die dann entweder ins Inventar gelangen oder gleich ausgelöst werden. Will an einen Gegenstand mit einem anderen verbinden, also Koppeln, klickt man den einen an und lässt diesen auf einen anderen wieder los. Der Mauszeiger wird mit dem Steuerkreuz des Controllers gelenkt. Auch der Hauptcharakter Stobbart wird so bewegt. Klickt man irgendwo auf eine Fläche, versucht Stobbart sofort dort hinzukommen. Sollte dies nicht gehen, wird dir aber Bescheid gegeben.

Die Story ist aus dem original übernommen. Während Stobbart nach Paris reist, wird er in eine Intrige verwickelt, die ihm zwingt durch die ganze Welt zu reisen, Rätsel zu lösen, mit Leuten sprechen um weitere Informationen zu erhalten oder den richtigen Weg finden. Alles beginnt in einem Haus, wo George an einem Stuhl gefesselt ist. Wie kann man sich befreien? Dann ist da noch eine Spinne, die nicht gerade harmlos wirkt. Stobbart sieht das ein Bein der Schrankwand locker ist und stößt dieses bei Seite. Der ganze Schrank fliegt auf die Spinne, die darauf hin keinen Schaden mehr anrichten sollte. Was man vorher nicht wusste, ist das hinter der Schrankwand Haken sind, die jetzt helfen könnten die Fesseln zu lösen. Zu allem Überfluss brennt es noch. Irgendwie muss man das Feuer nun löschen. Man muss sich also Irgentwas zusammen bauen, was helfen könnte.....

Mehr will ich auch nicht verraten, außer das man immer jede Ecke überall absuchen sollte. Wer von langen Suchaktionen nichts hält, sollte lieber die Finger vom Spiel lassen.

Mich hat das Spiel aber sehr überzeugt. Eine tolle und vor allem abwechslungsreiche Grafik bieten schöne Atmosphäre. Die tolle deutsche Sprachausgabe hat mich auch überzeugt. Man könnte fast meinen das es kein Spiel sondern ein Film darstellt. Am meisten haben mich aber die Rätsel fasziniert. Es hat einfach super lange Spaß gemacht, diese zu lösen und da sie immer sehr unterschiedlich waren, konnte man manche erst nach mehrmaliger Forschung endlich lösen. Das alles und die perfekte Steuerung sorgen für langen Spielspass und viele Stunden GamePlay. Kein anders Spiel was ich gespielt habe, bietet solche tollen Rätsel....

Negative Aspekte:
öfters Wiederholungen was die Sprachausgabe betrifft....

Positive Aspekte:
schöne Story/Rätsel....

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default