Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Baphomets Fluch 2 - Der Spiegel der Finsternis: Atztekische Nächte - Leser-Test von The Mole


1 Bilder Baphomets Fluch 2 - Der Spiegel der Finsternis: Atztekische Nächte - Leser-Test von The Mole
Baphomets Fluch 2 ist eines der , wenn nicht das beste Point 'n Click Adventure (neben Teil 1) überhaupt. Auf Konsole nerven zwar Ladezeiten , aber trotzdem ist das Spiel genial.

Die Handlung dreht sich erneut um George Stobbart. Diesmal erlebt er wie seine Freundin Nico entführt wird. George wird kurzerhand gefesselt , geknebelt und darf sich mit einem Scorpion rumschlagen. Ihr befreit euch und macht euch auf die Suche nach Nico. Dabei treff ihr auf einen "Kult" dereinen Atztekischen Gott anbetet. Diesen sollt ihr aufhalten. Die Handlung ist gut , wie in einem Abenteuer Krimi , aber sie kommt nicht an die von Teil eins heran.

Grafisch ist das Game mehr oder weinger ein beeinflussbarer Trickfilm. Sehr detaillierte Comicfiguren und Umgebungen , sowie schöne Animationen wissen das Auge zu begeistern. Die wichtigen Objekte kann man vom Rest gut unterscheiden. Der Soundschliesst sich dem an. Man darf sehr schönen Soundeffekten und ab und an auch Musik hören. Dies erklärt sich dadurch , dass ihr viel sprechen müsst. Die Sprachausgabe ist zum Glück exzellent. Die Sprecher passen zu den Figuren und sind sehr professionell. Technisch ist das Spiel also sehr gut.

Spielerisch muss ein Adventure aber ganz schön was bieten. Dies tut Baphomtes Fluch 2. Von der Bedienung mit dem Cursor , über übersichtliche Menüleiste , alles ist gelungen. Nur leider ist das Game mit Maus etwas besser zu spielen. Die Rätsel können auch mithalten. Man wird stes ge- aber nie überfordert. Einziger Wehrmutstropfen ist , dass die Rätsel etwas leichter und ab und zu umständlicher sind als in Teil 1.Ihr müsstoft hin und her laufen , was aufgrund der Ladezeiten auf der PSOne nervt. Dadurch hat man es recht schnell durch. Ausserdem gibt es weniger "Actionsequenzen", in denen ihr schnell handeln müsst , um nicht zu sterben.

Also insgesammt ein sehr gutes Adventure , mit toller Technik und vielen spielerischen Qualitäten. Leider leichter und mit etwas schlechterer Story als Teil 1.

Negative Aspekte:
zu leicht im Gegensatz zu Teil 1, Ladezeiten

Positive Aspekte:
Eigentlich alles

Infos zur Spielzeit:
The Mole hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    The Mole
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default