Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Tiefrote Zahlen bei BAM!


1 Bilder Tiefrote Zahlen bei BAM!
Der amerikanische Spielehersteller BAM!-Entertainment schreibt laut seinem Geschäftsbericht 2001/2002 tiefrote Zahlen.
So wurde zwar der Umsatz, aber auch der Verlust verdoppelt: auf 15Mio $.

BAM! hatte bis zuletzt fast keine Next-Gen Toptitel, der Hoffnungsträger war Reign of Fire. Na ja, was heißt war, BAM! gibts ja noch.
Wie lang, dass steht in den Sternen, lange wird BAM! sicher nicht mehr durchhalten.

bestgamerxxs Meinung:
Ähnlich wie Rage, Blackstar oder Software2000 fehlen BAM! die guten Titel. Solide bis schlechte Durchschnittsware braucht doch kein Mensch. Sie müssten sich nur ein fähiges, kleines Entwicklerstudio suchen und ein, zwei Toptitel mache-n - leider leichter gesagt als getan.

Quelle: www.4player.de

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges