Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Balls of Steel: Kugelblitz - Leser-Test von cir


1 Bilder Balls of Steel: Kugelblitz - Leser-Test von cir
Kugelphysik und Steuerung stimmen hier. Das Design und die Aufgaben der einzelnen Tische sind durchwegs fair, so daß auch Einsteiger schnell Erfolge feiern können. Allerdings kommt es bei der Jagd nach Drachen, Bombenlegern, mutierten Sporen oder Aliens eher auf ein ausgezeichnetes Reaktionsvermögen an und weniger auf Geschicklichkeit.
Die fünf unterschiedlichen Tische sind grafisch grellbunt aufgemacht, bleiben aber fast immer überschaubar. Leider geht durch das Scrolling, bei dem der Tisch den Bewegungen der Kugel folgt, etwas die Übersicht verloren. Eine Schrägansicht oder weitere Blickwinkel hätten dem Spielvergnügen gut getan. Sehr gut ist auch der Sound und die Sprachausgabe, die passend zu den Tischen bei den Themen Darkside, Duke Nukem, Mutation, Firestorm und Barbarian für die richtige Stimmung sorgen.
Mit Teleportern, zusätzliche Minimissionen und weitere Aufgaben als Videosequenzen ist Balls of Steel eine echte Herausforderung mit hohem Spaßfaktor für alle Ballkünstler. Wer besonders gut rumkugelt, kann sogar seinen Punktestand per Internet in die internationale Highscore-Liste eintragen.

Negative Aspekte:
Arbeitet nicht mit allen Grafikkarten zusammen

Positive Aspekte:
Hohe Langzeitmotivation

Infos zur Spielzeit:
cir hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    cir
  • 6.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default