Login
Passwort vergessen?
Registrieren

BDFL Manager 2002: Einmal Manager sein! - Leser-Test von Ultraschall


1 Bilder BDFL Manager 2002: Einmal Manager sein! - Leser-Test von Ultraschall
Leider hat es mein Lieblingsgenere von Spielen bisher nie auf die Playstation 2 geschafft, denn ich spiele für mein Leben gerne Wirtschaftssimulationen, die sich um den Lieblingssport der Deutschen drehen, nämlich Fußballmanager.
Dies ist aber nicht mehr länger so, denn Codemasters hat es geschafft ihren, von der Playstation Eins bekannten, BDFL Manager auf die Playstation 2 zu konvertieren.
In "BDFL Manager 2002" schlüpft ihr in die Rolle eines Fußballtrainers, der durch geschicktes Leiten seiner Mannschaft und dessen Umfeld um Ruhm und Ehre kämpft.
In diesem Spiel habt ihr zwischen den einzelnen Begegnungen einer Saison sehr viele Einflussmöglichkeiten, während ihr an jedem Samstag, wenn es um Punkte in der jeweiligen Liga geht, zum Zuschauen verdammt seid.
Zu beginn des Spiels habt ihr nun die Möglichkeit aus einigen nationalen und internationalen Ligen eine Mannschaft für euch auszusuchen, mit der ihr um Pokale und Meistertitel spielen wollt.
Ihr könnt hier auch gleich festlegen, ob ihr euch vollständig um alle Bereiche eines Managers kümmern wollt oder nicht. Es besteht hier und später noch die Möglichkeit, sich für die einzelnen Bereiche Hilfspersonal anzustellen. Zum Beispiel könnt ihr einen Manager-Assistenten einstellen, der sich um das Personal, um auslaufende Spielerverträge und um Sponsoren für euren Verein kümmert.
Ihr könnt natürlich auch einen Trainer-Assistenten einstellen, der den faulen Spielern in eurem Kader Beine macht. Dann seid ihr aber dazu verdammt, kein Trainig mehr selbst zu leiten oder einzustellen. Eigentlich, wenn ihr die genannten Assistenten einstellt, seid ihr selbst nur noch für den Kauf und den Verkauf von Spielern verantwortlich. Nebenher könnt ihr noch die Aufstellungen und die Taktik eures Teams verändern. Dabei könnt ihr nicht nur aus den vorhandenen Profis wählen, sondern habt von hier aus noch die Chance auf euer Jugendteam zurückzugreifen. Dort habt ihr natürlich noch die Möglichkeit die Jugend eures Vereins zu beobachten und Nachwuchsspiel für eure erste Mannschaft zu nominieren, wenn sich ein Profi verletzt hat und die Position von niemandem mehr besetzt werden kann. Dann kann dieser Jugendspieler diese Position so lange ausfüllen, bis ihr auf dem Transfermarkt zugeschlagen habt.
Mitunter ist es bei der Optionsvielfalt bei "BDFL Manager 2002" so, dass ihr ab und an die Übersicht verlieren könnt. Aber durch die gute Menueführung, die ihr mit den Schultertasten des Playstation 2-Controllers jederzeit gut bedienen könnt, ist es auf Dauer nicht so schwer sich in den einzelnen Menuepunkten, wie Transfermarkt, Trainingsplatz, Mannschaftsaufstellungen, Taktiken und Sponsoren auszukennen.
Auch die Begegnungen selbst sind von der Bedienung her recht einfach gehalten, denn man kann jederzeit ins Taktik- oder Auswechslungsmenue wechseln, um dort neue Anweisungen an seine Spieler zu geben. Diese werden dann nach der nächsten Spielunterbrechung in die Tat umgesetzt. Gleichzeitig habt ihr noch die Chance eure Anweisungen auch aufs Spielfeld zu brüllen, die dann umgehend ausgeführt werden. Wem das natürlich alles zu lange dauert, der kann sich entweder die Highlights des Spiels in einer Zusammenfassung ansehen, oder er lässt sich nur das Ergebniss des Spiels anzeigen. Dadurch habt ihr natürlich keinen Einfluss mehr auf das Spielgeschehen und so manche böse Überraschung kann dann folgen.
So gross auch die Vielfalt der Optionen ist, ist auch der Umfang des Spiels. Ihr könnt neben der deutschen Liga auch in der englischen, spanischen, italienischen, französischen oder schottischen Liga eine Mannschaft eurer Wahl managen. Dabei haben die Programmierer natürlich auf eine orginalgetreue Umsetzung geachtet und jede Liga mit den Orginalteams versehen.
Zudem habt ihr noch die Chance in der zweiten Liga jedes Landes eine Mannschaft für euch zu finden, um sie ganz nach oben zu führen.

e_gz_ArticlePage_Default