Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Atari: Infogrames kauft Shiny


1 Bilder Atari: Infogrames kauft Shiny
Interplay hatte in der letzten Zeit bekanntlich einige Probleme und vor ein paar Wochen wurde dann bekannt gegeben, dass das berühmte Entwicklerteam Shiny Entertainment möglicherweise verkauft werden soll. Als potenzieller Käufer wurde zwischendurch Microsoft gehandelt (was hier auch in einer News erwähnt wurde), aber einer neuen Pressemitteilung zufolge hat sich dieses Gerücht nicht bestätigt. Stattdessen wird der berühmte französischstämmige Publisher Infogrames das von Dave Perry gegründete Studio übernehmen und es wird zu einem internen Infogrames-Entwicklerteam.
Shiny hat in den letzten Jaren bekanntlich schon einige innovative Spiele wie etwa MDK und Sacrifice veröffentlicht (auch wenn allen Games nicht der erhoffte finanzielle Erfolg beschieden war) und Infogrames will diese Kreativität nutzen. Was noch wichtiger ist sind sicherlich die Lizenzen, die der Publisher damit erwirbt. Denn Shiny arbeitet zur Zeit an Spieleumsetzungen zu den beiden kommenden Fortsetzungen des höchst erfolgreichen Science Fiction-Films "The Matrix" und die passenden Lizenzrechte werden nun übertragen, so dass Infogrames Matrix-Games für alle aktuellen Plattformen veröffentlichen darf. Das erste Spiel wird wohl "The Matrix Reloaded" werden, das zeitgleich mit dem Film im Mai 2003 erscheinen soll. Warner Bros. ist einverstanden und mit allen anderen beteiligten Parteien werden wohl zur Zeit die passenden Verträge abgeschlossen. Passend zum Spiel wird es natürlich auch eine großangelegte Werbekampagne geben und Infogrames kümmert sich um sämtliche Aspekte der Vermarktung. Dave Perry, der Gründer und damit praktisch "Vater" von Shiny, wird auch in Zukunft der Chef des Entwicklerteams bleiben. Im Text findet man dann noch genauere Informationen zum abgeschlossenen Vertrag, den beteiligten Firmen und ein paar Statements von Infogrames. Infogrames muss übrigens ungefähr 47 Millionen Dollar bezahlen (wobei es in diesem Bereich möglicherweise noch ein paar Veränderungen geben wird).

Ceilans Meinung:
Damit hat Infogrames sich also noch eine weitere interessante Lizenz gesichert. Man darf gespannt sein was aus den verschiedenen Matrix-Spielen wird. Bis jetzt gibt es ja noch kaum Informationen oder gar Bilder zu den Games. Man kann aber davon ausgehen dass sie von den zahlreichen Fans des Films mit Spannung erwartet werden. Interplay kann der Verkauf wahrscheinlich auch nicht retten, aber ich denke mal dass Shiny ganz gut in das Infogrames-Portfolio passt. Was ich nicht ganz verstehe ist die Tatsache dass in der Pressemitteilung nur Spiele zu den beiden Fortsetzungen von "The Matrix" erwähnt werden. Denn von Shiny sollte ja eigentlich auch ein Spiel zum ersten Film kommen. Komische Sache.

Quelle: www.worthplaying.com

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges