Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Arx Fatalis – Neue Screenshots und Infos


1 Bilder Arx Fatalis – Neue Screenshots und Infos
Bei Blue Monday wurden einige neue Bilder aus der aktuellsten Beta-Version des kommenden Rollenspiels veröffentlicht. Das erste Projekt des französischen Entwicklerteams Arkane Studios wird oft mit dem Klassiker Ultima Underworld verglichen, weil man dort ebenfalls in unterirdischen Welten unterwegs war und weil auch andere Dinge ähnlich umgesetzt sind.
Das Spiel ist in einer mittelalterlichen Fantasy-Welt angesiedelt, in welcher sich die Sonne immer weiter zurückzog bis sie schließlich verschwand. Die Menschen waren gezwungen, sich in den weitverzweigten Gänge und Höhlensysteme einer Zwergen-Mine häuslich einzurichten. Dort sind sie aber nicht allein und die Nachbarschaft ist mehr als ungewöhnlich. Man trifft unter anderem auf Goblins, Trolle und Rattenmenschen. In der „Arx“ genannten Siedlung werden uralte Gesetze wiederaufgegriffen und es kommt zu rassistischen Ausschreitungen. Ein Entkommen aus dieser Gesellschaft wird aber dadurch unmöglich gemacht, dass außerhalb des unterirdischen Reiches eine eiszeitliche Kälte herrscht. Was auch nicht weiter verblüffend ist, weil ja keine Sonne mehr da ist. Zu allem Übel taucht auch noch der Chaos-Gott Akbaa auf, zu dessen Ehren der böse Priester Iserbius Menschenopfer und andere dunkle Zeremonien durchführt. Zum Glück konnte der Astronom des Königreichs eine Nachricht an die so genannte „Regency of Gods“ senden, bevor auf mysteriöse Weise ums Leben kam. Der Held des Spiels erwacht in einem Goblin-Gefängnis und nachdem ihm die Flucht gelungen ist bekommt er sogleich den Auftrag, dem finsteren Treiben des Priesters ein Ende zu setzen. Die Entwickler versprechen den Spielern eine sehr lebendige Welt mit riesigen Höhlensystemen, Lavaströmen, Seen, Zwergendschmieden und vor allem mit sehr überzeugenden NPCs. Durch ihr flexibles Verhalten sollen die Charaktere einen immer wieder überraschen. Sie können die Spielfigur hören, sehen und sogar riechen und sie unterhalten sich bzw. helfen sich gegenseitig. Die Story soll überaus spannend sein und viele Nebenquests bieten und davon abgesehen kann man sich oft auch aussuchen was man als nächstes tun möchte. Dabei muss man aber bedenken, dass alle Taten Auswirkungen auf die Welt des Spiels haben. Man kann z.B. den König töten, aber man darf dann kaum damit rechnen dass man ungestraft davonkommt. Wie in anderen Rollenspielen kann man einen eigenen Charakter erschaffen und diesen im Spielverlauf mit Waffen und anderen Gegenständen aufrüsten. Durch das Lösen von Aufträgen und das Töten von Monstern gewinnt man Erfahrungspunkte. Eine Besonderheit sind die ca. 50 verschiedenen Zaubersprüche, welche durch das Zeichnen von Runen (ähnlich wie in Black&White) ausgelöst werden. Diese und einige weitere Informationen findet man (zusammen mit weiteren Bildern) auf der offiziellen Homepage zum Spiel: http://pro.wanadoo.fr/arkane-studios/games/arx/content.html

Ceilans Meinung:
Das hört sich alles verdammt interessant an und ich bin gespannt ob es denn Entwickler wirklich gelingt, alle diese Pläne vernünftig umzusetzen. Auf einer Internetseite war schon ein Erfahrungsbericht eines Betatesters zu lesen, und der schien richtig begeistert zu sein.
Das Einzige was mich bis jetzt noch nicht so recht überzeugen kann ist die Grafik, die nicht so ganz auf der Höhe der Zeit zu sein scheint. Aber darüber werde ich hinwegsehen, falls das Spiel wirklich so gut wird wie es sich im Moment andeutet.

Quelle: www.bluemonday.cc

e_gz_ArticlePage_Default