Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Arx Fatalis - Releasetermin verschoben


1 Bilder Arx Fatalis - Releasetermin verschoben
Das neue Rollenspiel der Arkane-Studios wird von vielen Fans des Genres schon mit Spannung erwartet, aber wie jetzt bekannt wurde müssen diese RPG-Anhänger länger als bisher angenommen warten. Denn der Releasetermin wurde gerade verschoben. Das Spiel soll nun erst am 23. Mai in Deutschland veröffentlicht werden. Noch schlimmer dran sind in diesem Fall die amerikanischen Spieler, denn in den USA wird das Game sogar erst danach erscheinen (wobei noch nicht einmal ein genauer Termin genannt wird). In einem Nebensatz findet man dann noch eine recht interessante Information. Die Demoversion zu Arx Fatalis wurde in nur zehn Tagen von ungefähr 60000 Leuten heruntergeladen. Damit wurde diese Demo mehr beachtet als sämtliche andere "Probierversionen" zu Spielen aus dem Hause Fishtank (selbst Aquanox kann da nicht mithalten). Direkt zur eigentlichen Quelle kommt ihr mit diesem Link: www.stygianabyss.com/shownews.asp?id=97
Bei Gamespot wurde gerade ein neuer Preview-Artikel zum Spiel veröffentlicht und Leute die noch nicht viel von diesem Spiel gehört haben können dort viele Informationen und vor allem einige frische Bilder finden (bei Gamespot wird leider noch der alte Releasetermin angegeben) . Arx Fatalis wurde von Ultima Underworld und den anderen klassischen Ultima-Spielen inspiriert und obwohl es kein offizieller Nachfolger ist werden die Fans der alten Games unter anderem ein paar nette Easter Eggs in Arx Fatalis entdecken können. Und im Gameplaybereich gibt es einige Parallelen. Die Sonne ist plötzlich verschwunden und die Bewohner des mittelalterlichen Stadtstaates Arx müssen sich daraufhin in alten Höhlensystemen häuslich einrichten. Denn an der Oberfläche ist es nun verdammt kalt und ungemütlich. Anfangs geht alles gut, aber im Laufe der Zeit kommt es aufgrund der Enge zu Auseinandersetzungen mit den alten Feinden der Menschen. Denn in den Zwergenminen leben schon seit langer Zeit Goblins, Trolle, Rattenmenschen und andere Kreaturen. Der Held erwacht in einer Goblin-Gefängniszelle und er kann sich an nichts erinnern. Doch dieser armselige Gefangene soll am Ende die Welt retten (auch wenn er das in diesem Moment noch nicht weiß). Zuerst muss aber ein bösartiger Kult vernichtet werden, denn die Anhänger dieser Sekte wollen den Gott der Zerstörung auf die Erde zurückholen. Wenn alles klappt gibt es möglicherweise einen Weg, die Sonne wiederzufinden. Eine der Besonderheiten von Arx Fatalis ist die Perspektive, denn statt der isometrischen Ansicht vieler Rollenspiele kommt die Ego-Perspektive zum Einsatz (was auch gleichzeitig an Ultima Underworld erinnert). Man schwingt Schwerter und andere Waffen mithilfe der Maus und dabei wird unter anderem berücksichtigt wie lange man die Tasten gerückthält. Dabei kommt es deutlich mehr auf das ordentliche Zielen an als gewöhnlich. Ein weiteres interessantes Feature gibt es im Magie-Bereich, denn um Zaubersprüche zu benutzen muss man mit der Maus besondere Runen auf den Bildschirm zeichnen (das System funktioniert also ähnlich wie in Black&White). Man muss aber erst die passenden Runen finden und man sollte die Zeichen am besten auswendig lernen, denn der Held kann immer nur drei Sprüche gleichzeitig mit sich herumtragen (diese können dann wohl durch Shortcuts aufgerufen werden). Die anderen Elemente sind eher gewöhnlich. Man sammelt Erfahrungspunkte, erlernt neue Fähigkeiten und so weiter. Die Infos findet ihr hier:
http://gamespot.com/gamespot/stories/previews/0,10869,2856384-1,00.html

Ceilans Meinung:
Der Artikel ist sehr interessant und man weiß so gleich viel besser auf welches Spiel man jetzt doch noch zwei Monate warten muss :) Das mit dem verschobenen Termin ist natürlich etwas schade, aber andererseits ist es wohl besser so. Denn man kann sicherlich davon ausgehen dass das Spiel dann auch wirklich fertig ist. Und das ist viel besser als wenn ein bugverseuchtes Game auf den Markt gebracht wird. Arx Fatalis scheint ein wirklicher Hitkandidat zu sein. Ich bin jedenfalls ziemlich gespannt. Man hat ja schon viel davon gehört und das Szenario gefällt mir sehr gut. Viele Fantasykreaturen und Zaubersprüche. Sehr schön.

Quelle: www.rpgplanet.com

e_gz_ArticlePage_Default