Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Armored Core 2: Stahlgiganten unter sich - Leser-Test von Ragnarok


1 Bilder Armored Core 2: Stahlgiganten unter sich - Leser-Test von Ragnarok
Armored Core 2 ist ein Actionspiel wo man die Kontrolle über einen Roboter übernimmt.
Es tut sich sehr an Japanischen still halten und erfordert einiges an Reaktion und Geschicklichkeit.


Man schlüpft in die Rolle eines Söldners der Raven, aber bevor man einer davon wird muss man erst ihr Training absolvieren.
Nach einer Sequenz die ne sehr gute Qualität besitzt kommt man ins Hauptmenü.
Dort kann man dann zwischen vier Modi wählen, die aus New Game, Load Game, Split-Screen VS und Linked VS besteht.

New Game – Hier spielt man die komplette Kampagne des Spiels. Als erstes gibt man den Schwierigkeitsgrad, und sein Name für den Piloten des Roboter - AC ein.
Wenn das erledigt ist, wird einen die Situation auf den Mars kurz erklärt, da man seine Missionen dort erledigen muss. Dann kommt eine Prüfungsmission die man bestehen muss um ein Raven zu werden. Raven sind eine Söldnergemeinde die Aufträge verschiedener Arten erledigen egal wer ihr Auftragsgeber ist.
Hat man die Prüfung bestanden kommt man in ein weiteres Hauptmenü, wo man verschiedene Modi wieder anwählen kann, bestehend aus – Garage, Mission, Mail, System, Shop und Arena.

Garage – Hier kann man sein Roboter – AC umrüsten mit Teilen die man schon hat, umlackieren oder verschiedene Beispiels Muster wählen, den Namen des AC bestimmen, ein Test durchführen um zu schauen wie sich ihr AC mit der neuen Umrüstung Steuern läst, und man kann sogar ein Emblem benutzen. Man kann es entweder sogar selbst kreieren oder ein Beispielsemblem benutzen.

Mission – Hier bekommt man seine Aufträge angezeigt. Man kann sich meist einen aussuchen den man machen will, den bei jeden Auftrag kriegt man verschieden viel Geld. Wenn man ein gewählt hat, wird einen erklärt was man da machen soll.

Mail – Hier wird man von verschiedenen Organinitiationen und Leuten informiert, wenn man ein Auftrag erledigt, wenn es neue Teile zu kaufen gibt oder andere Informationen.

System – Hier kann man Spieleinstellungen vornehmen oder sein Spielstand laden bzw. speichern.

Shop – Hier kann man neue Teile für sein AC kaufen oder verkaufen. Man kann verschiedene Teile wie, Torso, Köpfe, Arme Beine, Generatoren, Booster, Rückenwaffen, Handwaffen, FCS, Kühler, Inside oder Zusatzgeräte kaufen.
Es bleiben keine Wünsche offen, und man kann sein AC in unzählbaren Variationen selbst aufbauen.

Arena – In der Arena kann man kämpfe gegen andere Raven machen. Allerdings kann man nicht alle Raven wählen sondern man muss sie in der Reihenfolge besiegen um weiter zu kommen. Man bekommt durch jeden besiegten Raven Geld oder manchmal sogar seltene AC Teile. Außerdem kommt man ein Rang höher, wovon es 50 gibt.

Man kann das Spiel sogar zu zweit spielen, entweder in Split-Screen VS Mode oder in Link VS Mode. Hier wählt jeder aus eine handvoller Teile und baut damit sein AC zusammen. Der erste Spieler kann noch einige Einstellungen machen wie zum Beispiel das Zeitlimit bestimmen oder eine Karte aussuchen wo man das Duell mit seinen Freund/in austrägt.
Man kann auch Roboter die man in Einzelspielermodus gespeichert hat hier in Mehrspielermodus laden und ebenfalls für das Duell benutzen.

Fazit – Die Roboter sind sehr detaliert und die Lichteffekte sehen auch sehr gut aus, die Optik ist da leider nicht so gelungen. Der Sound hört sich ebenfalls gut an, gerade bei bombastigen Explosionenen. Wer den ersten Teil kennt wird auch bei der Steuerung keine Probleme haben weil es die gleiche ist, auch so ist sie sehr schnell zu beherrschen da sie nicht so kompliziert gahalten wird.

Negative Aspekte:
detailarme Optik

Positive Aspekte:
Mech Baukasten, Link-Unterstützung

Infos zur Spielzeit:
Ragnarok hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ragnarok
  • 7.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default