Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Aquanox: Aquanox - Einfach Abtauchen - Leser-Test von MrE


1 Bilder Aquanox: Aquanox - Einfach Abtauchen - Leser-Test von MrE
Bei Aquanox handelt es sich um den Nachfolger zu Schleichtfahrt. Es heißt wieder abtauchen in die geheimnisvolle Stadt Aqua... Als Dead Eye Flint schlagt ihr euch durch die düsteren Weltmeere und erledigt zahlreiche Aufgaben mit treuer Unterstützung eurer Wings, eurer Flügelpiloten. Der Kampf gegen die Bionten geht weiter und in der Tornado Zone werdet ihr auf die Crawler stoßen... Das Militär von Aqua schlägt sich schlussendlich noch auf die Seite der Putschisten und das komplette Chaos scheint perfekt zu sein. Das Schicksal liegt in euren Händen, ob sich die Menschheit auch weitherhin einen Tsunami Booster gönnen wird.

Grafik

Grafisch atemberaubend, impulsantes Meisterwerk menschlicher Schöpfung. Hitzige Gefechte und Explosionen zehren jedoch auch gewaltig an der Hardware. Um in die Stadt Aqua abzutauchen heißt es entweder aufrüsten oder auf der Erdoberfläche zurückbleiben und radioaktiv verseucht werden.

Aquanox benutzt die Krass-engine aus deutschem Hause. Diese wurde speziell für Geforce 3 optimiert und übertrumpft alles bis dato gesehene. Aquanox braucht sich nicht etwa hinter Spielen wie Max Payne un co. zu verstecken. Aber keine Angst, man muss nicht eine Geforce 3 Karte besitzen um in den Genuss dieses Spiels zu kommen.

Sound

Der Sound erinnert mich ein wenig an Quake 2. Eine fetzige Hintergrundkulisse während heißen Schlachten über dem Abgrund. Techno Beats und Rock tragen maßgäblich zur Atmosphere bei und pushen euren Adrenalinspiegel in ungeahnte Höhen.

Steuerung

Wer bei Aquanox ein U-Boot nach getreuen physikalischen Regeln steuern möchte, wird hier nicht fündig werden. Aquanox ist kein Simulationsspiel im herkömmlichen Sinne sondern lenkt sich wie ein gängiger Ego-Shooter. Nach links, rechts, runter oder rauf strafen, es ist, bis auf einen kleinen Trägheitsmoment, fast alles möglich. Des einen Leids, des anderen Freuds. Durch die einfache Steuerung und durch das vermeiden von Simulationselementen kann man sich mehr auf taktische Unterwassergefechte konzentrieren. Sich mit Hilfe von Meeresströmungen an gegnerischen Schiffen vorbeischleusen lassen, Torpedos ablenken, Gegner in Hinterhalte locken,...

Fazit

Trotz zahlreicher Mängel (Menuführung, Laden eines Speicherstandes, kein Speichern während der Missionen...), die man vermeiden hätte können (zahlreiche Patches dürften diese Probleme bereits behoben haben), macht Aquanox einen sehr guten Eindruck. Dialoge zwischen NPC's treiben die Geschichte voran und laden auch manchmal zum Schmutzeln ein, obwohl man gegen Ende zahlreiche Dialoge überspringen werden wird, da man sich wieder Hals über Kopf in die Gefechte stürzen will.

Wer auf Weltraumshooter a lá Wing Commander steht, oder wer auch nur mal drauf los ballern will, ohne den Realismus zu vermissen, mit hübscher Grafik und fetzigem Sound, der sollte auf alle Fälle den Rechner warm laufen lassen und sich das Spiel zulegen.

Negative Aspekte:
Story, Comic Dialoge der NPC´s

Positive Aspekte:
Grafik, Sound

Infos zur Spielzeit:
MrE hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    MrE
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.2/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default