Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Ape Escape 2: erste Infos und Sceenshots


1 Bilder Ape Escape 2: erste Infos und Sceenshots
Sicherlich werden sich die meisten noch an den kleinen Affenjäger erinnern, bzw. wohl mehr an die witzige Darstellung der Affen, die einen Blaulichthelm getragen haben und teilweise gar nicht so einfach einzufangen waren. Auch bestach Ape Escape durch die Tasache, dass es zu den ersten Games gehörte, bei dem beide Controller-Sticks maßgeblich für die Steuerung benötigt worden sind. Allseits bekannt dürfte auch sein, dass sich Teil 1 hier in Deutschland eher mittelmäßig verkauft hat, wenngleich das Spiel durchaus mit einem guten Spielprinzip und einer doch recht gut gelungenen Grafik aufwarten konnte. Das die Kameraperspektiven nicht immer 100%tig waren, lassen wir mal außen vor *g*. Hingegen in Japan erfreute sich Ape Escape mehr als nur großer Beleibtheit und gehörte mit zu den besten verkauften Games auf der PSX. So dürfte es da auch weniger verwundern, dass man ein Sequel für die PS2 eingeschoben hatte (nennt sich Ape Escape 2001), welches aber nur eine verbesserte Form der PSX war und nicht wirklich innovativ und neu gewesen ist. Einzige Abweichung: in der aufgepeppten Version für die PS2 hat man die Affen mit einem Staubsauer eingefangen und nicht mit einem Netz. Darüber hinaus erschien dieses Sequel lediglich in Japan und fand erst gar nicht den Weg zu uns. Anders könnte es jetzt mit dem tatsächlichen Nachfolger, Ape Escape 2, werden, welcher nun von Sony offiziell angekündigt und bestätigt worden ist. Die Entwicklungen für den Nachfolger laufen wohl schon länger, denn es lassen sich hierzu auch erste kurze News finden, die bereits im Januar auf div. Newsseiten online gestellt worden sind, allerdings konnte ich nichts ausfindig machen, dass hier auf den GZ-Seiten Ape Escape 2 schon einmal angesprochen worden ist. Der zweite Teil soll bereits im Sommer diesen Jahres zunächst in Japan erscheinen und es ist nicht eindeutig bekannt, ob die Fortsetzung auch den Weg in unsere Geschäfte finden wird. Sollte dem so sein, darf man aber sicher davon ausgehen, dass dies nicht vor Jahresende sein wird. Um ansatzweise Informationen über die Story für den zweiten Teil zu finden, musste ich diverse Seiten absuchen und bin auch leider nur ansatzweise fündig geworden. Ein wenig Einsicht über die ersten Storygrundlagen erhält man u.a. auf http://www.essentialvg.com/news/articles/73.shtml . Ape Escape 2 wird, so die vorliegenden ersten Infos, ziemlich nahtlos an den ersten Teil anknüpfen und dieses Mal wird die Hauptfigur Hikaru (Orginalname) sein, welche(r) die/der Cousin(e) von Kaeru ist (Hauptfigur im ersten Teil) – japanische Namen lassen immer so schwer auf’s Geschlecht schließen *g*. Gleichfalls wird man auch wieder die Aufgabe habe, in verschiedenen Leveln Affen mit einem Käscher / Netz einzufangen. Darüber hinaus wird man – entgegen zum ersten Teil – zu dem Hauptcharakter noch weitere Figuren zur Verfügung bekommen, mit den gleichfalls Aufgaben bewältigt werden müssen. Neben der bisher etwas wagen bekannten Gamegrundlage, sind die veröffentlichten Screenshots auf Xengamers.com aussagekräftiger, wenngleich die Qualität der Bilder auf ein doch recht frühes Entwicklungsstadium hindeuten. Dennoch zeigen sich die Screenshots von einer ganz ordentlichen Seite und lassen vermuten, dass man hier wieder ein recht witziges Jump’n Run in 3D-Grafik erhalten wird – so denn es bei uns veröffentlicht wird. Wer sich die Screenshots ansehen mag, der folgt bitte dem Quellenlink und klickt dann die passenden Images an. Gesamt stehen acht zur Verfügung.

Van_Helsings Meinung:
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich damals nicht wirklich verstehen konnte (und jetzt eigentlich auch nicht), warum sich Ape Escape eher schleppend verkauft hat. Ich fand auf jeden Fall die Idee, Affen mit Blaulichthelm unter Benutzung eines Käschers einzufangen absolut witzig. Das ganze gepaart mit innovativen Nebenquests, war Ape Escape eine gelungene Umsetzung. Das teilweise der Schwierigkeitsgrad etwas nervig war und auch die etwas unglücklich gelungene Kameraführung, da kann man dann streiten *g*. Ich denke aber mal, dass diese Punkte eventuell für den Nachfolger berücksichtig werden und hier durchaus Verbesserungen zu erwarten sind. Gehe ich von den ersten grafischen Eindrücken aus, so zeigt sich hier zumindest, dass man seinem Niveau treu bleibt. Auch wenn man das Game nicht unbedingt mochte, grafisch gab es eigentlich nichts auszusetzen. Leider sind halt die Informationen noch etwas mau, um das man sich wirklich ein Bild machen kann. Dennoch geben zumindest die Screenshots einen ersten visuellen Eindruck, bei dem man durchaus auf mehr gespannt sein darf. Und davon mal ab, ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn der zweite Teil den Weg auch zu uns findet.

Quelle: www.xengamers.com

e_gz_ArticlePage_Default