Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Amped: Freestyle Snowboarding - Freestyle pur - Leser-Test von chefkoch


1 Bilder Amped: Freestyle Snowboarding - Freestyle pur - Leser-Test von chefkoch
Mit Amped - Freestyle Snowboarding bekommen Snowboard Fans endlich eine realischtische Simulation ihrer Sportart als Konsolenspiel geboten. Anders als in den zahlreichen Snowboard Konkurenz Titeln dreht sich bei Amped alles um Freestyle.
Der Realismus bei Amped geht sogar so weit, dass alle Boards und Klamotten im Spiel von echten Trendfirmen stammen. Selbst die Sonnenbrillen sind Abbilder teurer Originale. Natürlich muss man das ganze Equipment erst freispielen.
Auch bei den Strecken wurden einige realen Vorbildern nachgestaltet. So zieht es euch z.B. nach Brighton, Utah und Kalifornien. Ausser den realen Strecken gibt es auch noch frei ausgedachte Strecken, welche den Originalen aber in nichts nachstehen. Dass im Spiel die weltweite Elite der Snowboardfahrer vertreten ist, versteht sich da schon fast von selbst. So dürft ihr unter anderem Jason Brown und Mickey Leblanc steuern.
Der Soundtrack von Amped ist so umfangreich, wie selten zuvor in einem Videospiel. So gibt es über 200 verschiedene Songs, die zwar größtenteils von unbekannteren Interpreten stammen, aber denoch zu begeistern wissen. Musikalisch wird also einiges geboten. Zudem hat der Spieler, wie bei vielen Xbox Spielen, die Möglichkeit, seine eigene Musik auf der Festplatte zu speichern und ins Spiel zu integrieren.
An Spielmodi hat Amped ebenfalls einiges zu bieten, so dass euch nicht so schnell langweilig wird.
Herzstück von Amped ist aber der Karriere Modus. Dort fangt ihr mit bescheidenen Fähigkeiten an. Durch bestandene Aufgaben erhaltet ihr Skill-Punkte, die ihr auf die Fähigkeiten eures Boarders verteilen könnt. So könnt ihr euren Boarder vom Amateur zum Profi Boarder entwickeln. Ziel des Karriere Modus ist es, an den ersten Platz der Weltrangliste zu gelangen. Dorthin ist es aber ein weiter Weg. Es gilt, zahlreiche Aufgaben zu meistern. Auf jeder Strecke müsst ihr einen vorgegebenen Highscore knacken. Auf den Streckenarealen befinden sich zudem zahlreiche Fotografen, die meist vor einem Hügel oder einer anderen Trickgelegenheit stehen. Dort müsst ihr dann im richtigen Moment einen Trick vollführen, damit das Foto geschossen werden kann.
Ausserdem gibt es sogenannte Sponsorenläufe. Dort müsst ihr neuen Sponsoren euer Können beweisen und den Sponsor von euch überzeugen. Wenn ihr die gewünschten Tricks vollführt, füllt sich die Zufriedenheitsleiste des Sponsors. Allerdings gibt es bei Stürzen wieder Abzug, so dass einiges an Geschick gefordert wird.
Dazu kommen noch Abfahrten, in denen man einem Profi Boarder folgen muss und an vorgegebenen Stellen seine Tricks überbieten muss. Dieser Teil des Karriere Modus gehört zu den Schwieigsten.
Desto weiter man im Karrieremodus voranschreitet, desto mehr Strecken stehen im Quickstart Modus zur Verfügung.

Die Steuerung ist leider nicht so ausgeklügelt wie der Rest vom Spiel. Leider gestaltet sich das Fahren durch die Steuerung oft sehr schwierig. Bis die ersten Tricks ohne Sturz gelingen, wird einige Zeit vergehen. So bleibt man von dem einen oder anderen Frust nicht verschont. Hat man aber genug Ausdauer, beherrscht man die Steuerung irgendwann weitestgehend. Doch hätten die Entwickler lieber mehr Zeit in eine ausgeklügelte Steuerung stecken sollen.

Die Grafik ist ziemlich gut gelungen. Amped bietet eine enorme Weitsicht. Die Boarder sind sehr detalliert gestaltet. Die Strecken sind sehr nett anzuschauen. Das Spiel läuft absolut flüssig.

Fazit:
Amped ist ein sehr gelungenes Snowboardspiel mit einem riesigen Umfang. Der Realismus bekommt dem Spiel gut. Einzig die Steuerung kann nicht mit dem ansonsten hohen Niveau des Spiels mithalten. Wenn man genug Ausdauer besitzt und sich an die Steuerung gewöhnt hat, bietet das Spiel wochenlangen Snowboard Spaß.

Negative Aspekte:
Schwierige, unausgegorene Steuerung

Positive Aspekte:
Gigantischer Umfang

Infos zur Spielzeit:
chefkoch hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    chefkoch
  • 7.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default