Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Airline Tycoon Evolution im Gamezone-Test


1 Bilder Airline Tycoon Evolution im Gamezone-Test

"Airline Tycoon Evolution" stellt die Erweiterung des seit einiger Zeit erhältlichen "Airline Tycoon" Wirtschaftssimulation dar. Dabei legte der Entwickler mehr Wert auf Spaß im Spiel als auf Realitätsnähe, was nicht beduetet, dass dieses Game leicht zu bewältigen wäre.
Wie der Name schon vermuten lässt, managet man eine Fluglinie, kümmert sich um die Angestellten und Gäste, besorgt die benötigten Verbrauchsmaterialien, wie Kerosin und dergleichen, und versucht den anfänglich aufgenommenen Kredit zu tilgen. Dabei wird uns eine Oberfläche kredenzt wie man sie bereits aus betagten Klassikern a la "Mad News" kennt. Vor uns liegt der Flughafen mit all seinen Büros und Schaltern, wohin wir uns bewegen wenn wir sie anklicken. So gelangt man an die entsprechenden Funktionen, die sich hinter den jeweiligen Türen und Schaltern verbergen. In der Bank kann Geld geliehen oder zurückbezahlt werden, bei Petrolair kauft man das Kerosin und die Personalabteilung sorgt für neue Angestellte. Daneben gibt es diverse Infopoints und sogar die Toiletten sind vorhanden, auch wenn sie im Spiel keine Bedeutung haben.

Im Vergleich mit dem Vorgänger "Airline Tycoon" sind einige Neuerungen vorhanden, wie der Flugzeug-Konstrukteur, welcher uns erlaubt ein Flugzeug komplett nach den eigenen Bedürfnissen zu bauen. Des weiteren gibt sich "Airline Tycoon Evolution" sehr Kontaktfreudig und erlaubt es den Spieler seine Highscores über das Internet auszutauschen, ebenso wie die Flugzeug-Designs. Der Netzwerkmodus wurde komplett überarbeitet und sollte nun von den Kinderkrankheiten des Vorgängers geheilt sein.

Die Grafik ist nett anzusehen bietet aber nichts Zeitgemäßes für das Auge. Das komplette Game spielt sich in einer gezeichneten Umgebungsgrafik ab die nicht unbedingt für Begeisterungsstürme taugt. Es gibt zwar nichts gravierendes daran auszusetzen, allerdings ist diese Darstellungsweise inzwischen schon etwas angestaubt.

Der Sound gibt sich besondere Mühe nicht zu sehr aufzufallen. Die Hintergrundmusik könnte direkt aus dem Aufzug stammen und die Flughafengeräusche geben sich nicht besonders spektakulär. Die deutschen Sprecher artikulieren laut, deutlich und hölzern. Da man sowieso mitlesen kann worum es geht, kann man darauf allerdings auch ganz verzichten.

  • Peter Grubmair"-"
  • "Airline Tycoon Evolution" ist eine einfache Wirtschaftssimulation zum schnell Einsteigen und mit nicht ganz Ernst zu nehmendem Touch. Genau betrachtet bekommen wir mit diesem Game ein zehn Jahre altes Spielprinzip in nicht mal ganz neuem Gewand aufgetischt, welches zwar gut umgesetzt wurde aber sicher nicht das Potenzial zum Verkaufsschlager besitzt, zu alt ist die Idee die sich dahinter verbirgt. So verwundert es nicht, dass "Airline Tycoon Evolution" auch mit den Schwächen zu kämpfen hat die besagte Klassiker schon besaßen, wie das langweilige von Tür zu Tür gehen der eigenen Spielfigur oder das generelle langsame Gameplay, bedingt durch das "riesige" Spielfeld welches gleichzeitig das Interface ist.
Airline Tycoon Evolution (PC)
  • Singleplayer
  • 4,8 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 6/10 
    Sound 4/10 
    Steuerung 5/10 
    Gameplay 4/10 
Pro & Contra
Leichter Einstieg ins schwierige WiSim-Thema
Zähes Gameplay
im Grunde veraltete Spielidee
e_gz_ArticlePage_Default