Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Agony: Release auf Ende 2017 verschoben, neuer Ekel-Trailer

Madmind Studio hat den Release von Agony auf das 4. Quartal dieses Jahres verschoben. Außerdem gibt es einen neuen Trailer, den sich aber nur ganz hart Gesottene zu Gemüte führen sollten. Agony erscheint nun nicht nur als digitaler Download, sondern auch als Box im Einzelhandel.

16 Bilder Agony wurde auf Ende 2018 verschoben. Agony wurde auf Ende 2018 verschoben. [Quelle: Play Way]

7


16 Bilder Agony wurde auf Ende 2018 verschoben. Agony wurde auf Ende 2018 verschoben. [Quelle: Play Way]
Agony wurde verschoben. Eigentlich war der Release für Mai geplant. Das hat - offensichtlich - nicht geklappt. Erst jetzt hat sich Entwickler Madmind Studio allerdings zum neuen Veröffentlichungszeitraum geäußert. Agony soll demnach voraussichtlich im 4. Quartal 2017 fertig sein. Einen exakten Termin gibt es nicht. Madmind hat nun mehr Zeit für Polishing und das Hinzufügen weiterer Inhalte. So wird es nun beispielsweise mehrere alternative Enden geben. Vor allem aber wird Agony nun nicht mehr nur als Download erscheinen, sondern zusätzlich zeitgleich auch als Boxvariante.

Als kleine Entschädigung für die verlängerte Wartezeit, hat Madmind einen neuen, sehr langen Trailer zu Agony bereitgestellt. Der Ekelfaktor des Gezeigten ist immens hoch. Alles andere als eine USK-18-Einstufung wäre wohl ein mittleres Wunder. Realisiert wird die verstörende Optik wieder einmal mit der beliebten Unreal Engine 4. Zumindest teilweise finanziert wurde Agony übrigens via Crowdfunding. Ende des vergangenen Jahres sammelte Madmind umgerechnet knapp 125.000 Euro von etwa 4.000 Backern bei Kickstarter ein.

e_gz_ArticlePage_Default