Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Aggressive Inline: Langzeit-Motivation pur - Leser-Test von photographiker


1 Bilder Aggressive Inline: Langzeit-Motivation pur - Leser-Test von photographiker
In einer Zeit, wo es "alles schon gibt " - das Spielerherz sehr anspruchsvoll geworden ist - befindet sich mit "aggressive Inline" ein weiteres Spiel mit Langzeit-Motivation auf dem Markt.

Recht lustig aber widersprüchlich erscheint mir allerdings das Startvideo, welches weder etwas mit dem Spiel - noch mit der PS2 zu tun hat. (Eine "Error-Meldung" veranlasst den User zum Rausschmiss seines Computers)

Als typischer "ich-will-spielen-und-nicht-lesen"-Spieler, kommt man sofort ohne Handbuch gut zurecht. Ein gut gegliedertes HAUPTMENÜ zeigt wo es lang geht. Die Background-Movies hinter den Menüs empfinde ich auf Dauer allerdings störend.

Ohne nur eine Zeile gelesen zu haben, ohne jeglicher Kenntniss bezüglich Tastaturbelegung klicke ich mich in den "FREESKATE"-Modus. Nach Herzenslust und ohne Zeitdruck kann man probieren, trainieren oder einfach nur den Level begutachten.

Wer dennoch die Zeit gern im Nacken hat, kommt im Modus "ZEITRENNEN" auf seine Kosten. Es gilt, innerhalb der vorgegebenen Zeit soviel Tricks wie nur möglich hinzulegen. Bei mir hat dieser Modus eine Art "Suchtfaktor" ausgelöst.

Als Singleplayer klickte ich dennoch einmal auf "MULTIPLAYER", war dann etwas sauer, da sich das Spiel nur noch über den Resetknopf wiederbeleben lies.

Vor lauter Neugier klickte ich mich in den "PARK-EDITOR" - hatte dann allerdings ein Problem mit der Dimension zwischen Editor und Spielmodus. Wie groß sind die Komponenten gegenüber meiner Spielfigur? Zum Vergleich hatte ich nur ein am Horizont stehendes Fahrzeug, welches ich anfänglich für einen Papierkorb hielt.
Die Auswahl, Positionierung und Preview der Komponenten ist allerdings sehr einfach. Ob man nur eine einfache Halfpipe oder ein komplett neues Gelände entwickelt, es macht Spass.
TIPP: Speichern nicht vergessen, sonst ist alle Arbeit verloren.

War es das? NEIN, "normalerweise" beginnt man im TUTORIAL - lernt dort die Grundzüge, das Handling und macht sich mit dem Spiel vertraut. 24 Lektionen sind zu absolvieren, bevor man sich in eine hoffentlich steile KARRIERE "stürzt ", durch gute Leistung weitere Level freischaltet und die bevorstehenden kalten Wintertage zu füllen weiß.

FAZIT: Langzeit-Motivation ist garantiert. Grafikdetails sind bei hoher Konzentration eher "Nebensache", da selbige sowieso an einem "vorbei fliegen". Für zusätzlichen "Ansporn" sorgt der super Sound.
"Das Level-Endmonster wirst du nie finden. "

Negative Aspekte:
Background-Movies hinter den Menüs

Positive Aspekte:
Grafik, Sound, Geschwindigkeit

Infos zur Spielzeit:
photographiker hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.6/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default