Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Age of Empires: Führen sie ein ganzes Volk... - Leser-Test von Cram


1 Bilder Age of Empires: Führen sie ein ganzes Volk... - Leser-Test von Cram
In Age of Empires führen sie ein Volk durch 4 Epochen. Sie bauen Einheiten, sammeln Rohstoffe und machen sich für den Kampf gegen die Konkurrenten bereit. Dieser wird bald entbrennen, denn die Rohstoffe sind knapp und nur die stärkste Zivilisation geht als Sieger hervor.

Sie starten mit einem Dorfzentrum und einigern Arbeitern. Die 4 Rohstoffe Holz, Nahrung, Steine und Gold brauchen sie im Spiel um Gebäude und Einheiten zu bauen. Arbeiter werden deshalb Holz hacken oder Steine und Gold abbauen. Nahrung können sie auf verschiedenen Wegen beschaffen. Entweder sie fischen, sie erlegen wilde Tiere oder sie bauen Farmen die dann bewirtschaftet werden. Anfangs dominiert der Jäger und Sammler Trieb, während man später auf Landwirtschaft setzen sollte.

Zu Spielbeginn ist die Karte verdunkelt und muss erst erforscht werden. Dies ist eine ihrer primären Aufgaben in der frühen Zeit. Denn nur wer weiß wo sich der Feind befindet kann sich entsprechend schützen. Vielleicht spielt man aber nicht so gerne ein defensives Volk sonder lieber ein Kriegerisches und bläst deshalb selber zum Angriff. Dabei kämpft man nicht nur an Land sondern auch im Wasser.

Jedes der Völker hat nämlich spezielle Eigenschaften. Zum Beispiel haben die Babylonier spezielle Vorteile bei Mauern und Verteidigungstürmen. Dagegen haben die Griechen besonders schnelle Einheiten die einen Blitzangriff möglich machen. Doch niemand kann so gute und angriffstarke Schiffe bauen wie die Phönizier, diese haben nämlich einen Bonus bei der Feuerrate ihrer Triremen.

Die Wahl des Volkes ist deshalb besonders wichtig und entscheiden für die Spieltaktik die man anwendet. Nur wer seine Vorteile ausnutzt und die Schwachstellen der Gegner attackiert kann gewinnen. Beispielsweise werden die Kampfeinheiten durch bestimmte neue Erforschungen stärker und bekommen bessere Rüstungen. Durch technologisch fortgeschrittene Einheiten kann man einen enormen Vorteil im Kampf haben.

Age of Empires ist nämlich kein übliches Echtzeitstrategiespiel sondern man muss denken um richtig zu handeln. Sehr gut sind die vielen technologischen Unterschiede bei den Einheiten und zwischen den Zivilisationen gelungen, so spielt sich eine Kampagne mit den Ägyptern vollkommen anders als mit den Persern.

Neben Soldaten, Reitern und Armbrustschützen bietet Age of Empires auch Katapulte um die gegnerischen Städte zu erobern. Diese sind in zwei Stärken erhältlich. Im Verlaufe des Spiel ändert sich auch die Rohstoffpriorität. Anfangs benötigt man viel Holz. Nahrung wird allgemein für Einheiten benötigt und Steine sind für Mauern und Verteidigungstürme unverzichtbar. Später wird verstärkt Gold benötigt um fortgeschrittene Einheiten wie Kriegs Elefanten, Legionen oder Kavallerie herzustellen.

Age of Empires bietet dabei gute Grafik und exzellente Einheitenanimationen. Vor allem im Kampf kann man viele Bewegungen genauestens verfolgen. Auch die Landschaft ist sehr gut gelungen, man sieht Vögel fliegen und Fische plätschern an der Küste.

Die Soundkulisse ist ebenfalls sehr gut. Die Hintergrundmusik ist auch nach stundenlangem Spielen noch sehr nett anzuhören und in Kämpfen klirren Schwerter und man hört erschöpfte Rufe der Soldaten.

Insgesamt ist Age of Empires ein sehr gelungenes Echtzeitstrategiespiel das vor allem durch das Szenario reizt. Nur selten darf man ein Volk durch ganze Epochen führen und muss sich dabei mit dem Computergegner messen. Fans von Command & Conquer werden von dieser Atmosphäre wahrscheinlich etwas enttäuscht sein, dafür sind Einsteiger mit dem Spiel bestens bedient und werden behutsam ans Genre rangeführt. Nicht umsonst wurde Age of Empires mehrmals als Spiel des Jahres bezeichnet.

Negative Aspekte:
Manchmal etwas komplex

Positive Aspekte:
Grafik und Soundkulisse

Infos zur Spielzeit:
Cram hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cram
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default