Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Age of Empires 2: Age of Kings - Ein Leckerbissen - Leser-Test von Dansk


1 Bilder Age of Empires 2: Age of Kings - Ein Leckerbissen - Leser-Test von Dansk
Age of Empires 2 ist ein Strategiespiel für PC von Microsoft und es kam gegen Ende des Jahres 1999 auf den Markt. Im Spiel kämpft man an Land und auf See mit mittelalterlichen Truppen. Auch die Story und das Intro sind im mittelalterlichen Stil gehalten.

In Age of Empires hat man die Möglichkeit eine von 5 Kampagnen zu spielen. Das wären zum einen die Lernkampagne mit William Wallace und die 4 „richtigen“ Kampagnen mit Johanna von Orleans, Saladin, Dschingis Khan und Barbarossa. Jede Kampagne erzählt die Geschichte des jeweiligen „Helden“ in Stichpunkten, so kann man bei William Wallace die Schlacht von Stirling nachkämpfen. Die Kampagnen haben ungefähr 6 bis 7 Szenarien. In den Szenarien hat man verschiedene Aufgaben z.B. das Johanna von Orleans überlebt oder man muss ein bestimmtes Gebäude zerstören. In einem Szenario hat man meistens mehrere Aufgaben zu erledigen und manchmal kommen beim Erreichen eines Zieles neue Ziele hinzu.
Im Modus „Königsmord“ baut man sich ganz normal seine Basis auf und das Ziel in dieser Spielvariante ist es den gegnerischen König zu töten und seinen eigenen König zu schützen.
Die beiden Modi „Auf Leben und Tod“ und „Zufalls-Karte“ ähneln einem freien Spiel, hier kann man die Gegneranzahl, Teams, Umgebung, Völker und Ähnliches alles vor dem eigentlichen Gefecht einstellen.

Sehr interessant und Umfangreich ist der Karteneditor, hier kann man alles einstellen von der Anzahl der Sträucher und Bäume kann man hier auch Gebäude und Truppen ins Spiel bringen die beim normalen Spielen gar nicht auftauchen, so gibt es hier speziell verzauberte Türme und Ähnliches.
Sehr gut am Editor ist auch das man sich seine eigenen Kampagnen erstellen kann und einem so eigentlich nie langweilig werden kann.

Im Gegensatz zu anderen Spielen hat Age of Empires noch ein weiteres besonderes Feature, man kann sich eine ausführliche Datenbank mit vielen Geschichtsdaten, Informationen über die Völker und Beschreibungen der Truppen angucken und so einiges dazu lernen.

Bei Age of Empires 2 bekämpfen sich 13 verschiedene Völker, darunter die Briten, die Goten und die Wikinger. Jedes dieser Völker hat seine Vor- und Nachteile, aber alle haben ein paar Dinge die gleich sind z.B. die Kaserne zum Anheuern von Soldaten, doch auch hier gibt es unterschiede so gibt es Techniken in der Kaserne die ein Volk erlernen kann ein anderes hingegen nicht, oder die Werft zum Bauen von Schiffen, auch hier die Ausnahme einige können andere Schiffe bauen als Andere. Auch sehr wichtig im Spiel ist das Aufsteigen in Entwicklungsstufen um neue Truppen ausbilden zu können oder neue Techniken zu erlernen. Das Aufsteigen kann man im Dorfzentrum veranlassen, sofern man genügend Rohstoffe besitzt und genügend Gebäude der Zeitstufe gebaut hat.
Zum Abbau von Rohstoffen hat man die Dorfbewohner die eine geringe Kampfkraft haben, aber als einzige Bäume fällen, Gold abbauen und Ähnliches können. Dorfbewohner sind auch die Einzigen die Gebäude errichten können, es geht natürlich schneller wenn mehrere Dorfbewohner an einer Baustelle arbeiten.
Sollte man einmal zu viele Dorfbewohner und Kriegseinheiten haben muss man einem Dorfbewohner den Befehl geben das er ein Haus bauen soll. Mit jedem Haus steigt das Bevölkerungslimit um 5 Einheiten, aber trotzdem gibt es dann in jedem Level ein weiteres Limit und wenn das erreicht wurde steigt das Bevölkerungslimit nicht mehr auch nicht durch den Bau von noch so vielen Häusern, meistens liegt das Limit in den Kampagnen bei 70 Einwohner das kann aber auch mehr oder weniger sein.

e_gz_ArticlePage_Default