Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Aero the Acrobat – Erste Screenshots


1 Bilder Aero the Acrobat – Erste Screenshots
Der Game Boy Advance mutiert langsam zu einer echten „Remake-Maschine“ und im Moment gibt es Neuauflagen zu Dutzenden von mehr oder weniger beliebten und bekannten Spielen. Neben Arcade-Compilations und den Amiga-Klassikern von Cinemaware sind vor allem die 16 Bit-Games und dabei ganz besonders die Super Nintendo-Spiele stark im Kommen. Auch das Jump & Run „Aero the Acrobat” gehört dazu (wobei das Spiel wohl auch für Segas Megadrive erschien). Das Entwicklerteam Atomic Planet arbeitet gerade an einer Neuauflage des 1994 erschienenen Titels. Leider handelt es sich um eine detailgetreue 1 zu 1-Umsetzung, so dass man sich also auf keine GBA-exklusiven Features freuen darf.
Die Story ist wie bei den meisten Jump & Runs ziemlich unwichtig und nicht besonders fantasievoll. Ein böses Eichhörnchen namens Zero terrorisiert zusammen mit seiner Bande, dem Psycho Circus, zwei Freizeitparks. Offensichtlich wollen sie die Leute entführen, die sich dort aufhalten. Dahinter steckt der heruntergekommene Clown Edgar Ektor. Nur Aero die geschickte Fledermaus kann den Schurken das Handwerk legen. In typischer Jump & Run-Manier durchquert der kleine Held kunterbunte Levels, die passend zur Circus-/Freizeitpark-Thematik gestaltet wurden. Die Zahl der Spielstufen wird leider nicht genannt. Aero the Acrobat soll im Juni von Metro 3D veröffentlicht werden. Auf den ersten Bildern sind einige der Levels und Aeros typische Moves zu sehen.

Ceilans Meinung:
Bei SNES-Rollenspielen wie etwa Breath of Fire 1 und 2 finde ich eine Umsetzung für den GBA ja noch ganz interessant, aber recycelte mittelmäßige Jump & Runs sind da schon etwas Anderes. Für den Game Boy Advance sind im Moment sowieso schon mehr als genug Spiele dieser Art angekündigt und man muss nicht extra die alten Sachen herauskramen. Für absolute Jump & Run-Fanatiker und für Kinder ist das Spiel bestimmt trotzdem recht gut geeignet, aber ich kaufe mir dann doch lieber richtig neue Spiele. Die Games sind schon teuer genug, da kann man sich wirklich nicht alles zulegen. Was die Grafik betrifft ist Aeros Abenteuer zwar nicht wirklich schlecht, aber im Gameplay-Bereich wären einige neue Features vorteilhaft gewesen. Wenigstens ein paar Minispiele oder etwas Ähnliches hätten die Entwickler einbauen können.

Quelle: gba.nin-xtreme.com

e_gz_ArticlePage_Default